Zum Inhalt springen

NHL Kevin Fiala: Oberschenkelbruch und Saisonende

Kevin Fiala hat sich in der Nacht auf Donnerstag im NHL-Playoffspiel der Nashville Predators bei den St. Louis Blues einen Bruch des linken Oberschenkels zugezogen. Er fällt für den Rest der Saison aus.

Legende: Video Fialas übler Aufprall in die Bande abspielen. Laufzeit 0:33 Minuten.
Vom 27.04.2017.

Das Unglück ereignete sich in der 22. Minute des 1. Viertelfinal-Spiels von Nashville in St. Louis: Nach einem Check von Robert Bortuzzo prallte Fiala mit dem linken Bein mit voller Wucht in die Bande. Mit der Bahre wurde der Stürmer vom Eis gebracht und zu näheren Untersuchungen in ein Spital überführt. Dort wurde er kurze Zeit später operiert.

Er ist sehr enttäuscht, dass er seinen Teamkollegen in den Playoffs nicht mehr helfen kann.
Autor: David PoileGeneral Manager der Predators

Gemäss David Poile, dem General Manager der Predators, geht es Fiala nach der Operation gut: «Er ist sehr enttäuscht, dass er seinen Teamkollegen in den Playoffs nicht mehr helfen kann, blickt aber bereits voraus auf die beginnende Rehabilitation.» Darüber, wie lange Fiala ausfallen wird, machte Nashville keine Angaben. Die Playoffs sind aber für ihn selbstredend vorzeitig zu Ende.

Für Nashville ist der Verlust von Fiala auch sportlich ein harter Schlag. Mit 2 Toren war der Ostschweizer massgeblich am Weiterkommen von Nashville in der Achtelfinal-Serie gegen das favorisierte Chicago beteiligt.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jens Mueller (Jens Mueller)
    Wenn er bei San Jose spielen würde wäre er im nächsten Spiel bereits wieder auf dem Eis...Gute besserung.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber (R.)
      So ein Oberkäse Herr Müller. Wenn ein sehr erfahrener Spieler wie Thornton 38 Jährig sagt er könne mit gerissenem Kreuz-und Seitenband spielen ist doch das völlig ok. Viel mehr kann eh nicht mehr kaputt gehen an seinem Knie. Bei einem jungen Spieler sähe das anders aus. Und noch was, mit einem gebrochenen Oberschenkel hätte höchstwahrscheinlich auch Thornton nicht gespielt. Oder was meinen Sie? Nicht Äpfel mit Melonen vergleichen. Aber vielleicht kennen sie den Unterschied ja wirklich nicht
      Ablehnen den Kommentar ablehnen