Zum Inhalt springen

Header

Video
Bei Niederreiter harzt es noch
Aus sportaktuell vom 04.12.2019.
abspielen
Inhalt

Luft nach oben bei Carolina Kopfmensch Niederreiter studiert noch zu viel

Seit knapp 11 Monaten spielt Nino Niederreiter für die Carolina Hurricanes. Wir haben den Schweizer Stürmer in den USA besucht.

In der NHL ist das 1. Drittel der Regular Season gespielt. Mit 16 Siegen aus 28 Partien sind die Carolina Hurricanes ansprechend unterwegs.

Nino Niederreiter ist indes noch nicht richtig in Fahrt gekommen. Erst drei Tore hat der Stürmer erzielt. Nachdem der Churer zu Beginn der Saison volle 10 Partien lang nicht getroffen hatte, wartet er nun bereits wieder seit 7 Spielen auf ein Erfolgserlebnis. Auch am Dienstag in Boston ging Niederreiter leer aus.

Ich bin ein Kopfmensch.
Autor: Nino Niederreiter

«Es war für mich persönlich bislang ein schwieriger Saisonstart», räumt Niederreiter nach dem 0:2 in Boston in der Kabine ein. «Doch ich arbeite täglich daran, um möglichst rasch zurück in die Erfolgsspur zu finden.»

Nino Niederreiter.
Legende: Denkt zu viel nach Nino Niederreiter. Reuters

Niederreiter gibt zu, sich wegen seiner Baisse dann und wann zu viele Gedanken zu machen. «Ich bin ein Kopfmensch. Es beschäftigt mich auf dem Eis», sagt er. Immerhin spürt der zweifache Vizeweltmeister das Vertrauen von Coach Rod Brind'Amour. Die Eiszeit des Bündners bewegt sich weiterhin zwischen 13 und 17 Minuten pro Spiel.

Umzug vor Weihnachten

Nach seinem überraschenden Transfer von Minnesota zu Carolina Mitte Januar 2019 lebt Niederreiter nun schon bald ein Jahr in Raleigh, der Hauptstadt von North Carolina. Dort fühle er sich mehr und mehr zuhause, sagt der Schweizer. Kurz vor Weihnachten steht zudem der Umzug in ein neues Appartment an.

Die bitterkalten Winter von St. Paul (Minnesota) gehören für den 27-Jährigen längst der Vergangenheit an. Doch Niederreiter sagt: «Ich vermisse den Schnee!» Am Samstag gastiert Niederreiters Ex-Team in Raleigh. Dann können die ehemaligen Teamkollegen aus Minnesota «El Niño» vom Winter erzählen.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 4.12.19, 22:20 Uhr