Zum Inhalt springen

Header

Video
Niederreiter glänzt mit Tor und Assist
Aus Sport-Clip vom 20.11.2019.
abspielen
Inhalt

Mit Tor und Assist «El Niño» spielt in Chicago gross auf

Der Churer hat eine Hauptrolle bei Carolinas 4:2-Sieg in Chicago. Er wird nach seinem sehenswerten Tor ausgezeichnet.

Carolina ist im Hoch: Die Hurricanes feierten beim 4:2 bei den Chicago Blackhawks den 4. Sieg in Folge. Einen grossen Anteil daran hatte Nino Niederreiter. Der 27-jährige Bündner lancierte Martin Necas in der 15. Minute bei einem Konter mustergültig mit einem Doppelpass.

In der 32. Minute sorgte Niederreiter mit dem 3:0 für den Siegtreffer. Er wurde von Lucas Wallmark nach der blauen Linie angespielt und erwischte Chicago-Keeper Robin Lehner mit einem sehenswerten Backhand-Schuss.

Nino Niederreiter traf erstmals seit dem 1. November wieder.
Legende: In Torlaune Nino Niederreiter traf erstmals seit dem 1. November wieder. imago images

«Ich konnte den Puck ins Netz lupfen und er ging rein, was verrückt ist», freute sich der Churer, der als einer der 3 «Stars of the Game» ausgezeichnet wurde. Damit traf Niederreiter erstmals seit dem 1. November wieder. Er hält bei 3 Toren und 7 Assists.

Die weiteren Schweizer:

  • Kevin Fiala verbucht bei Minnesotas 4:1-Auswärtssieg bei Ralph Kruegers Buffalo Sabres einen Assist.
  • Das Schweizer Duell zwischen Gaëtan Haas' Edmonton Oilers und Timo Meiers San Jose Sharks gewinnt der Jurassier, der beim 5:2 auswärts das 1:0 vorbereitet.
  • Floridas Denis Malgin (gegen Philadelphia) und Columbus' Dean Kukan (gegen Montreal) feiern beide 5:2-Heimsiege.
  • Luca Sbisa setzt sich mit den Winnipeg Jets 2:1 in Nashville mit Roman Josi durch. Yannick Weber kommt nicht zum Einsatz.
  • Als Verlierer vom Eis gehen auch Nico Hischier und Mirco Müller mit New Jersey (1:5 gegen Boston) sowie Sven Bärtschi mit Vancouver (1:6 in Dallas).

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 20.11.2019, 07:30 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    Die Preds bringen den Puck nur einmal an Hellebuyck vorbei. Trotz deutlichem Chancenplus mit genügend guten Torchancen wieder verloren. Da hätten sie sicher mehr verdient. Aber eben, es zählen halt nur die Tore. Harte Zeiten auch für Weber. Wieder Überzählig, und sie haben Santini aus der AHL geholt und auch gleich eingesetzt. Dafür scheint es als ob sich Sbisa an Bitetto und Dahlstrom vorbei gespielt hat. Wenn keiner ausfällt dürfen die Beiden nur noch zuschauen seit Sbisa mit dabei ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    1. Star of the game. El Nino. Gamewinner, und wie cool versenkt. Das hat er sich verdient. Viel puck luck hatte er bisher noch nicht. Da war ich vielleicht nicht der Einzige der sich zu sicher gefühlt hat mit einem gemütlichen 3:0 Vorsprung im 3. Dann haben die Hawks aber aufgedreht. 2x Kaner als Vorbereiter und plötzlich steht es nur noch 3:2 in der 54. Ab dann hat es quasi permament gebrannt vor dem Tor der Canes. Mrazek sei Dank konnten sie den Vorsprung aber über die Zeit bringen. Go Canes!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen