Zum Inhalt springen
Inhalt

Nach 3 Spielen Pause Meier bei Comeback schon wieder in Skorerlaune

Bei seiner Rückkehr steuert der Schweizer Stürmer ein Tor und 2 Assists zum 5:1-Sieg von San Jose gegen Carolina bei.

3 Spiele hatte Timo Meier wegen einer Oberkörperverletzung verpasst, ehe er in der Nacht auf Donnerstag im Heimspiel seiner San Jose Sharks gegen die Carolina Hurricanes wieder auf das Eis zurückkehrte. Dies tat der 22-jährige Appenzeller mit Bravour.

In der 29. Minute lenkte er einen Schuss von Radim Simek gekonnt zum 3:0 ab. Das 4:0 von Joe Pavelski (36.) und das 5:1 von Marcus Sörensen (56.) bereitete der Schweizer Internationale vor.

Bereits 26 Skorerpunkte

Meier verbuchte erst zum 2. Mal in seiner NHL-Karriere 3 Skorerpunkte in einem Spiel. Damit hat er in dieser Saison nach 26 Partien bereits 14 Tore und 12 Assists auf dem Konto. In der Tabelle der Western Conference liegen die Sharks nach dem 2. Sieg in Folge wieder auf einem Playoff-Platz.

Kukan in die AHL

Dean Kukan ist am Mittwoch von den Columbus Blue Jackets in die AHL zu den Cleveland Monsters geschickt worden. Beim Farmteam soll der Schweizer Verteidiger Spielpraxis sammeln. In der laufenden Saison kam Kukan in der NHL zu 6 Einsätzen und blieb dabei ohne Skorerpunkt.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Das ging ja gut zusammen mit Thornton und Sörensen in der 2. Linie. Couture und Hertl auch heute wieder mit Pavelski. Ja, beim 4. Tor war Pavelski mit dabei, dass war aber weil seine linemates kurz davor in Unterzahl gespielt hatten. Auch Meier habe ich in letzter Zeit, auch vor der Verletzung, öfters in Unterzahl auf dem Eis gesehen. Der entwickelt langsam aber sicher zum zwei Weg Stürmer, und wird so immer wertvoller. Das wird teuer für die Sharks:-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen