Zum Inhalt springen

Header

Video
Pat Maroon lässt St. Louis jubeln
Aus Sport-Clip vom 30.04.2019.
abspielen
Inhalt

Nach wilder Schlussphase St. Louis legt gegen Dallas wieder vor

Den St. Louis Blues gelingt in Dallas mit einem 4:3-Sieg das Break in den Playoff-Viertelfinals.

Pat Maroon erzielte 98 Sekunden vor Spielende das entscheidende Tor für St. Louis. Insgesamt kamen beide Teams in den letzten 7 Minuten der Partie zu 4 Treffern.

  • 54. Minute: Andrew Cogliano gleicht für Dallas in Unterzahl zum 2:2 aus.
  • 55. Minute: 78 Sekunden später bringt Alex Pietrangelo die Gäste mit seinem 1. Playoff-Treffer zum 3. Mal in Führung.
  • 56. Minute: 88 Sekunden dauert es, ehe der Puck wieder im Netz zappelte. Tyler Seguin, der in der Lockout-Saison 2012/13 für Biel spielte, gleicht zum 3. Mal aus.
  • 59. Minute: Maroon schiesst St. Louis zum Sieg.

Dallas nahm in den Schlusssekunden den Torhüter vom Feld und kam nach einer Strafe gegen die Blues zu einer Sechs-gegen-Vier-Überzahl, brachte den Puck aber nicht mehr im Tor unter.

St. Louis legte damit in der Best-of-7-Serie mit 2:1 vor. Spiel Nummer 4 findet in der Nacht auf Donnerstag erneut in Dallas statt.

Video
Lindell beweist keine Standfestigkeit
Aus Sport-Clip vom 30.04.2019.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Felice Limacher  (Felimas)
    Liebes SRF
    Ihre Bemerkung und Video dass "Lindell keine Standfestikeit beweist" finde ich so ziemlich daneben! Beim ersten und dritten Check hat er nicht den Hauch einer Chance, zumal diese klar zu heftige Crosschecks sind. Auch beim zweiten Check kan er nicht viel machen. Wenn Sie schon kein Augenmass für Verhätnismässigkeit haben, lassen Sie solche Bemerkungen besser sein !
    1. Antwort von Peter Zeidler  (P.Zeidler)
      Also ich sehe das sehr ähnlich wie das SRF-Team. Man sieht, dass er fallen will und dass er sich theatralisch fallen lässt. Peinliche Aktion von Lindell.
    2. Antwort von Christian Graf  (Christian Graf)
      @ Limacher, vielleicht gefällt Ihnen Fussball besser, dort wird solch theatralisches Fallenlassen ja belohnt und ist üblich. Im Icehokey hat das hoffentlich weiter keinen Platz. Danke SRF für diesen richtigen und guten Bericht.
    3. Antwort von Felice Limacher  (Felimas)
      @ Graf: Einmal mehr eine selbst-disqualifizierende Antwort von Ihnen. Ich glaube nicht, dass ich mich nach 41 Jahren als Hockey-Fan solche Fragen stellen muss. Aber vielleicht Sie, ob Rugby, Football oder dergleichen besser in ihren rauhen Fokus passen ...
    4. Antwort von Roli Widmer  (Roellu)
      also der lindell ist verwandt mit dem neymar.... oder mit dem felice?
  • Kommentar von Jonas Bless  (Jonas Bless)
    Schön, dass auch über Teams berichtet wird, in denen keine Schweizer tätig sind. Let's Go Blues!