Nashville gewinnt erneut bei Anaheim

Roman Josi und die Nashville Predators sind in der NHL auf bestem Weg in die Playoff-Viertelfinals. Sie gewannen auch das 2. Spiel bei den Anaheim Ducks und führen nun in der Serie mit 2:0.

Video «Zweites Break für Nashville» abspielen

Zweites Break für Nashville

0:30 min, vom 18.4.2016

Grossen Anteil am Erfolg des Teams aus Tennessee hatte Roman Josi. Der Berner Verteidiger steuerte im Mitteldrittel bei den Toren von Craig Smith und Shea Weber (Powerplay) jeweils einen Assist bei. Josi steht nach 2 Playoff-Partien nun schon bei 3 Skorerpunkten.

Ungewollter Ablenker

Zusatzinhalt überspringen

Diaz wieder bei Rangers

Die New York Rangers haben Verteidiger Rafael Diaz vom AHL-Farmteam Hartford Wolf Pack zurückgeholt. Der Zuger wird am Montag beim Training der «Broadway Blueshirts» mit von der Partie sein, wie Coach Alain Vigneault bestätigte. Die Rangers spielen in der 1. Playoff-Runde gegen die Pittsburgh Penguins, nach 2 Partien steht die Serie 1:1.

Es war allerdings auch der Schweizer, der es 3 Minuten vor Schluss beim Stand von 3:1 für sein Team nochmals ungewollt etwas spannend machte. Josi lenkte einen Schuss von Nate Thompson mit dem Fuss unhaltbar für Pekka Rinne ins eigene Tor ab. Letztlich blieb dieser Treffer aber ohne Auswirkungen auf den Ausgang der Partie.

Anaheim steht nun bereits mit dem Rücken zur Wand. Die Kalifornier haben beide Heimspiele verloren und müssen nun zweimal in Nashville antreten.

Blackhawks im Hintertreffen

Ebenfalls in einer ungemütlichen Lage befindet sich der Titelverteidiger: Die Chicago Blackhawks verloren ihr 1. Heimspiel gegen die St. Louis Blues mit 2:3 und liegen in der Serie mit 1:2 im Hintertreffen. Patrik Berglund und Jaden Schwartz drehten die Partie im Schlussdrittel zugunsten von St. Louis.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 18.4.16, 07:30 Uhr