Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

NHL: 2 andere Schweizer skoren Im 14. Spiel reisst Josis Punkteserie

Beim 4:1-Heimsieg gegen Ottawa gibt es für Roman Josi erstmals überhaupt im März aus persönlicher Sicht nichts zu holen.

Roman Josi und Tim Stützle in einem Fight an der Bande.
Legende: Für einmal kann er zurückgebunden werden Ottawa-Spieler Tim Stützle (rechts) bleibt Roman Josi dicht auf den Fersen. Keystone/AP Photo/Mark Humphrey

Einen Makel hatte der 39. Erfolg in der laufenden Saison seiner Predators dann doch: Beim 4:1 im eigenen Stadion gegen die Senators nahm die beste Punkteserie von Captain Roman Josi in der nordamerikanischen Liga ein Ende.

Der Berner Verteidiger hatte zuletzt in 13 Partien in Folge stets mindestens einen Skorerpunkt beigesteuert. In dieser effizienten Phase seit dem 2. März (der Ausgangspunkt waren 2 Vorlagen gegen Seattle) kam Josi auf total 24 Assists und 4 Tore. Der 31-Jährige wird seine persönliche Auszeit verschmerzen können: Denn Nashville festigte gegen Ottawa seinen Playoff-Platz.

Es treffen zwei andere Schweizer

Auch Kevin Fiala mit Minnesota und Nino Niederreiter mit Carolina mischen in der NHL ganz vorne mit. Fiala erzielte beim 4:1 gegen Philadelphia im 2. Drittel aus spitzem Winkel das 4:0. Er steht nach 65 Spielen bei 23 Toren und insgesamt 60 Skorerpunkten, was persönlicher Rekord bedeutet.

Video
Fiala mit einem Goal für die Galerie
Aus Sport-Clip vom 30.03.2022.
abspielen. Laufzeit 17 Sekunden.

Niederreiter traf bei der 3:4-Niederlage nach Verlängerung gegen Tampa Bay mit seinem 21. Saisontor zur 1:0-Führung.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Marco Meier  (ma.meier)
    Schade. Ist aber vielleicht gut so, denn sie können offenbar auch ohne seine Skorerpunkte gewinnen. Schön für die Preds, schade, dass wir Josi wohl nicht an der WM sehen werden. Aber da kann sich ja noch einiges ändern…