Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Wie stehen die Schweizer Chancen beim NHL Draft? abspielen. Laufzeit 02:05 Minuten.
Inhalt

NHL Entry Draft 2019 Hughes als Nummer-1-Favorit – Nussbaumer führt Schweizer an

Vom 21. bis 23. Juni findet der NHL Draft statt. Hier gibt es die Top-Anwärter und die Aussichten der Schweizer.

Vor 2 Jahren wurde beim NHL Draft Schweizer Sportgeschichte geschrieben. New Jersey zog Nico Hischier an 1. Stelle. In diesem Jahr haben erneute die Devils das Recht, als 1. Team zu wählen. Gemäss Experten wird es eine klare Sache, New Jersey dürfte sich demnach für den amerikanischen Center Jack Hughes entscheiden.

Ebenso klar scheint, dass sich die New York Rangers als 2. Team in der Draft-Reihenfolge die Dienste des finnischen Flügels und Weltmeisters Kaapo Kakko sichern werden. Favoriten für die Picks Nummer 3 und 4 sind Center Alex Turcotte (USA) und Verteidiger Bowen Byram (Ka).

Nussbaumer schon in Runde 3?

Aussichtsreichster Schweizer ist Valentin Nussbaumer. Der Center wechselte vor der vergangenen Saison von Biel nach Kanada und belegt im Nordamerika-Ranking Platz 72. Damit könnte er in der 3., wahrscheinlicher aber in der 4. Runde gezogen werden.

Ähnlich einzuschätzen wie Nussbaumer ist Yannick Brüschweiler. Der Center der GCK Lions, der letzte Saison 2 Mal für die ZSC Lions spielte, belegt im Europa-Ranking Rang 60. Damit ist er ein Kandidat für die 4. oder 5. Runde. Chancen darf sich auch Verteidiger Janis Moser ausrechnen.

Mit den Stürmern Nando Eggenberger, Yves Stoffel und Axel Simic befinden sich 3 weitere Schweizer in den Draft-Listen.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 20.06.19, 18:45 Uhr