Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL-Ouvertüre mit Kantersieg Washington: Nach dem Schock die Ansage

  • Stanley-Cup-Sieger Washington lanciert die Saison mit einem 7:0-Kantersieg gegen Boston.
  • 20 Spiele und 1,26 Millionen Dollar: Im Vorfeld der Partie sorgte die gegen Tom Wilson verhängte Strafe für ein Brutalo-Foul für Aufsehen.
  • Sven Bärtschi schlägt zum Auftakt mit Vancouver die Gäste aus Calgary 5:2.
  • Beim 2:5 gegen Anaheim gibt San Jose (mit Timo Meier) eine 2:1-Führung preis.

Die NHL griff vor dem Saisonbeginn hart durch. Tom Wilson vom Titelverteidiger Washington war für einen Schulter-Check gegen den Kopf eines Gegenspielers in der Vorbereitungsphase mit 20 Spielsperren belegt worden. Da es sich beim 24-jährigen Kanadier um einen Wiederholungstäter handelt, muss er zudem 1,26 Millionen Dollar in einen Fond einzahlen. Das Geld kommt in Not geratenen Ex-Spielern zugute.

Tom Wilson prügelt sich mit einem Gegenspieler.
Legende: Tom Wilson (rechts) Einer, der gerne austeilt. Reuters

«Das ist Wilsons 4. Suspendierung in den letzten 105 Partien. Eine in der Geschichte unseres Departments bislang unerreichte Zahl an Sperren in so kurzer Zeit», teilte die für die Sicherheit der NHL-Akteure zuständige Abteilung mit.

Die Tätlichkeit von Wilson an St. Louis' Oskar Sundqvist

Starke Russen und ein überragender Keeper

Die Capitals liessen sich von diesem Intermezzo nicht beeindrucken. Vielmehr starteten sie furios mit einem 7:0-Heimerfolg über Boston in die Meisterschaft. Schon nach 2 Minuten hiess es durch T.J. Oshie und Jewgeni Kusnezow 2:0. Auch Washingtons Starstürmer Alex Owetschkin reihte sich unter die Torschützen ein. Goalie Braden Holtby wehrte auf dem Weg zum Shutout 25 Schüsse ab.

Vancouver dank Ausgeglichenheit zum Sieg

Den Vancouver Canucks glückte der Saisoneinstieg. Das Team des Langenthaler Stürmers Sven Bärtschi siegte zu Hause gegen die Calgary Flames 5:2. Für Vancouver trafen 5 verschiedene Spieler – unter anderen Elias Pettersson. Der erst 19-Jährige durfte sich bei seiner NHL-Feuertaufe auch noch einen Assist notieren lassen.

Die San Jose Sharks mussten sich im Heimspiel den Anaheim Ducks mit 2:5 geschlagen geben. Dabei hatte Timo Meier mit seinen Farben gegen Ende des Mitteldrittels noch mit 2:1 in Führung gelegen.

Matthews kommt vehement aus den Startlöchern

Im kanadischen Duell mit Montreal setzte Auston Matthews den Schlusspunkt zum 3:2-Sieg der Toronto Leafs nach 61 Sekunden in der Verlängerung. Der frühere ZSC-Shootingstar hatte für das Heimteam in der 13. Minute schon das Score ausgleichen können.

Legende: Video Auston Matthews schiesst Toronto zum Sieg abspielen. Laufzeit 00:21 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.10.2018.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 04.10.2018 07:05 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.