Zum Inhalt springen

Header

Video
Jamie Benn mit dem nächsten Game Winner für Dallas
Aus Sport-Clip vom 27.04.2021.
abspielen
Inhalt

NHL: Trotz 3:4 bei Dallas Niederreiter kann mit Carolina die Playoffs planen

In der Nacht auf Dienstag waren drei Schweizer Assists zu verzeichnen. Wichtiger: Das Team von Nino Niederreiter ist fix für die Playoffs qualifiziert, der Erfolg hat für Carolina aber einen Makel.

Die Hurricanes sind in der entscheidenden Meisterschaftsphase der NHL zum 3. Mal in Folge dabei. Damit ist der Turnaround definitiv geschafft. Denn in den 9 Saisons zuvor hatte Carolina den Cut stets verpasst.

Die Mannschaft mit dem Bündner Nino Niederreiter führt die Rangliste in der Central Division mit 2 Punkten Vorsprung vor Florida an. Zudem hat sie noch 2 Partien weniger ausgetragen.

Doppelt aufgeholt – und doch verloren

Dabei bezog Carolina in der Nacht auf Dienstag ein 3:4 nach Verlängerung auswärts gegen Dallas. Die Gäste stemmten sich mit allen Kräften gegen die Niederlage. Sie hatten erst ein 0:2-Handicap aus dem Startdrittel wettgemacht und reagierten auch auf die neuerliche Führung der Stars 4 Minuten vor Schluss.

Nino Niederreiter kommt vor dem Goal von Jake Oettinger zum Abschluss.
Legende: Auf dem Prüfstand Dallas-Keeper Jake Oettinger pariert gegen den Schweizer Nino Niederreiter. Keystone

Beim 2:2 durch Jaccob Slavin war Niederreiter einer der Vorbereiter. In der Overtime setzte dann aber Jamie Benn nach 2:44 Minuten den für Dallas erfolgreichen Schlusspunkt.

Auch Nashville und Edmonton nahe am Ziel

Nashville, die Mannschaft mit Roman Josi, verteidigte als Tabellen-4. den letzten Playoff-Platz mit einem 4:1-Heimsieg gegen die Florida Panthers. Der Berner zeichnete sich wie Niederreiter als Assistgeber aus – beim 1:1-Ausgleich von Mikael Granlund. Die Predators haben mit 2 Spielen mehr 2 Punkte Vorsprung auf den Konkurrenten aus Texas, die Dallas Stars.

Für Edmonton in der North Division sind die Playoffs ebenfalls zum Greifen nah. Beim 6:1-Sieg der Equipe mit Gaëtan Haas bei den Winnipeg Jets war Connor McDavid die prägende Figur. Der Kanadier, vor 6 Jahren die Nummer 1 im Draft, war dreifacher Torschütze und einmal Assistent.

Die besten Schweizer in der NHL-Skorerliste

Name, Klub
Punkte (Tore/Asskists)
1.
Connor McDavid, Edmonton
81 (28/53)
.
84.
Kevin Fiala, Minnesota
32 (17/15)
96.Nino Niederreiter, Carolina
31 (17/14)
105.Roman Josi, Nashville
30 (6/24)
134.Timo Meier, San Jose
29 (9/20)

San Jose zeigt eine Reaktion

Als Sechster der West Division hat San Jose nur noch minimale Playoff-Chancen. Immerhin lancierten die Sharks nach einer zuletzt rabenschwarzen Serie mit 8 Niederlagen eine mögliche Aufholjagd. Zu Hause gegen Arizona resultierte ein 6:4. Timo Meier lieferte Logan Couture die Vorlage zum 3:0.

Radio SRF 3, Morgenbulletin, 27.04.2021 06:33 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Hermann  (Raffi)
    Wenn du gegen Dallas in Rückstand gerätst wird es schwierig. Die verteidigen sehr stark und haben auch gute Goalies. Aber dann konnten sie in den letzten Minuten doch so viel Druck machen dass der Ausgleich sicher verdient war. In der OT war Dallas kaum je am Puck, bis zum Konter Tor. Das wird ganz eng zwischen den Preds und Dallas. Sie hängen halt schon stark von Goalie Saros ab. Seit Mitte März spielt er konstant superstark. 18 Starts, Rinne 3 Starts. Einfach weil Saros soo gut ist im Moment.