Zum Inhalt springen

Header

Timo Meier an der Scheibe.
Legende: Blieb ohne Skorerpunkt Timo Meier. Getty Images
Inhalt

Niederlagen für Schweizer Trio San Joses Siegesserie reisst

Nach 7 Siegen in Serie geht Timo Meier mit San Jose erstmals wieder als Verlierer vom Eis.

Der 7 Spiele andauernde Lauf der San Jose Sharks hat in der Nacht auf Donnerstag sein Ende genommen. Gegen die Arizona Coyotes musste das Team von Timo Meier die erste Niederlage im neuen Jahr einstecken. Bereits nach 5 Minuten und Richard Paniks Shorthander lagen die «Wüstenhunde» aus Arizona 2:0 in Führung. Im Schlussdrittel hielten sie dem Druck der Sharks stand, legten gar noch 2 Empty Netter zum 6:3-Schlussstand nach.

Auch Bärtschi und Andrighetto verlieren

Wie Meier konnten auch Sven Bärtschi und Sven Andrighetto kein Erfolgserlebnis feiern. Bärtschi unterlag mit den Vancouver Canucks im Penaltyschiessen den Edmonton Oilers mit 2:3. Andrighetto erhielt für Colorado beim 2:5 gegen Ottawa kaum Eiszeit.

Der nächste Hattrick

Für das Highlight des Abends sorgte Philadelphias Sean Couturier. Der 26-jährige Center erzielte beim 4:3 gegen die Boston Bruins seinen ersten Karriere-Hattrick in einer «Regular Season» – in den Playoffs waren ihm schon deren 2 gelungen. Damit hält die Hattrick-Flut in der NHL an: Couturiers Dreierpack war bereits das 56. der Saison.

World Cup fällt ins Wasser

Die NHL und die Spielergewerkschaft NHLPA haben nach Gesprächen in Toronto das gemeinsame Projekt aufgegeben, im September 2020 einen World Cup zu organisieren. Grund dafür seien die gescheiterten Verhandlungen um eine Verlängerung des Gesamtarbeitsvertrags.

Video
Couturier trifft dreifach
Aus Sport-Clip vom 17.01.2019.
abspielen