Zum Inhalt springen
Inhalt

Niederreiter, Hischier, Malgin Erfolgreiches Schweizer Trio

Nino Niederreiter
Legende: Nino Niederreiter Der Bündner trifft gegen Nashville. imago
  • Nino Niederreiter ist beim Schweizer Duell gegen Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber erfolgreich.
  • Nico Hischier bringt die New Jersey Devils auf die Siegerstrasse.
  • Denis Malgins 11. Saisontor ist am Ende für Florida entscheidend.

Nino Niederreiter ist zu Saisonende in grosser Form. Gegen die Nashville Predators skorte der Bündner im 4. Spiel in Serie. Mit seinem 2:1 ebnete er seinen Minnesota Wild im Mitteldrittel den Weg zum 4:1 gegen die Nashville Predators.

Zwar erhielt Niederreiter im Duell mit seinen 3 Landsleuten Josi, Fiala und Weber nur 13 Minuten Eiszeit. Er wusste diese aber zu nutzen und wurde zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt. Bitter endete der Abend für Weber, der schon im 1. Drittel mit einer Verletzung in die Kabine verschwand.

Legende: Video Niederreiters 18. Saisontreffer abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.03.2018.

Schweizer Co-Produktion bei den Devils

Dieselbe Auszeichnung wie Niederreiter erhielt Nico Hischier beim 2:1 gegen Tampa Bay. Der First-Draft-Pick traf für New Jersey zum 1:0, es war bereits der 18. Saisontreffer des Wallisers. Assistiert wurde Hischier dabei von Mirco Müller.

Der dritte erfolgreiche Schweizer der Nacht auf Sonntag war Denis Malgin für Florida. In einem verrückten Spiel drehte sein Team ein 0:2 in den letzten 14 Minuten gegen Arizona. Mit dem 3. Tor für die Panthers war Malgin letztlich der entscheidende Mann.

Legende: Video Hischier und Malgin mit wichtigen Toren abspielen. Laufzeit 00:29 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.03.2018.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 07:00 Uhr, 25.03.18

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Dachte schon die Panthers bringen den Puck wie schon gegen CBJ wieder nicht am Goalie vorbei. Im 3. haben sie die Tore dann aber richtiggehend erzwungen, und spielen auch nach dem Ausgleich weiter voll auf Sieg in Reg. Beindruckend. Als Krönung macht noch Malgin den GW aus der 3. Linie. In dieser spielten auch Meier 1 A., beim Sieg gegen CGY und Niederreiter. Müller macht nicht nur 1. A beim comeback, er spielt auch beim einzigen PP für NJD. Weber wohl wegen Concussion Verdacht ausgeschieden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von martin keller (blofeld77)
      Inhaltlich guter kommentar, aber extrem mühsam zum lesen mit all den abk. Gruss
      Ablehnen den Kommentar ablehnen