Niederreiter trifft bei Minnesota-Sieg zum 19. Mal

Nino Niederreiter befindet sich in der NHL weiterhin in prächtiger Torlaune. Beim Gastspiel bei den Edmonton Oilers traf der Schweizer Stürmer der Minnesota Wild bereits zum 19. Mal in dieser Spielzeit.

Nino Niederreiter (vorne) ebnete Minnesota den Weg zum Sieg. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Tor Nummer 19 Nino Niederreiter (vorne) ebnete Minnesota den Weg zum Sieg. Keystone

Nino Niederreiter war in Edmonton für das zwischenzeitliche 2:0 der Gäste aus Minnesota besorgt. Oilers-Hüter Ben Scrivens hatte einen Schuss von Mikko Koivu nicht kontrollieren können. Niederreiter liess sich nicht zweimal bitten und versenkte den Abpraller kaltblütig. Für den Schweizer Stürmer war es der 19. Treffer in der laufenden Spielzeit. Am Ende setzte sich die Minnesota Wild mit 4:0 durch.

Hiller pariert 32 Schüsse – Flames verlieren trotzdem

Für die restlichen Schweizer in der NHL verlief der Freitagabend weniger erfolgreich. Jonas Hiller und Raphael Diaz tauchten mit den Calgary Flames vor heimischem Anhang mit 3:6 gegen die Anaheim Ducks. Hiller gelangen dabei 32 Paraden.

Auch für Vancouver mit den Verteidigern Luca Sbisa und Yannick Weber setzte es eine Niederlage ab. Die Canucks mussten sich in New Jersey mit 2:4 geschlagen geben.

Niederreiter verwertet einen Abpraller zum 2:0. Quelle: nhl.com