Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Niederreiter trifft Josi toppt Streit mit 450. NHL-Skorerpunkt

Roman Josi hat die NHL-Saison mit einem Schweizer Meilenstein lanciert. Auch Nino Niederreiter skort bereits.

Roman Josi ist mit Nashville bereits in Fahrt.
Legende: Gelungener Start Roman Josi ist mit Nashville bereits in Fahrt. Keystone

Der Verteidiger der Nashville Predators verbuchte beim 3:1-Sieg gegen Columbus seinen 450. NHL-Skorerpunkt und löste Mark Streit als erfolgreichsten Schweizer Punktesammler in der nordamerikanischen Profiliga ab.

Josi, der die Predators nach zehnmonatiger Matchpause auch in dieser Saison als Captain anführt, lieferte anderthalb Minuten vor Schluss einen Assist zum letzten Treffer von Calle Jarnkrok ins leere Tor. Der von Winnipeg gekommene Luca Sbisa war beim erfolgreichen Auftakt noch nicht dabei. Der Zuger Verteidiger befindet sich nach seinem in dieser Woche vollzogenen Wechsel in Quarantäne. Bei Columbus kam Dean Kukan auf eine Minus-1-Bilanz.

Niederreiters Blitzstart

Auch Nino Niederreiter startete mit einem Erfolgserlebnis in die neue Saison. Der Churer Stürmer eröffnete beim 3:0-Auswärtssieg der Carolina Hurricanes bei den Detroit Red Wings in der 4. Minute das Skore. Nach einem Puckgewinn von Sebastian Aho liess er Detroits Goalie Thomas Greiss keine Chance.

Video
Abgeklärt: Niederreiter erzielt 1. Schweizer NHL-Tor der Saison
Aus Sport-Clip vom 15.01.2021.
abspielen

Siegreich waren in der Nacht auf Freitag auch Timo Meier mit den San Jose Sharks (4:3 n.P. gegen Arizona) und Kevin Fiala mit den Minnesota Wild (4:3 n.V. gegen die Los Angeles Kings).

Nico Hischier verpasste den Saisonstart mit den New Jersey Devils (2:3 n.P. gegen Boston) verletzungsbedingt, Jonas Siegenthaler war bei Washingtons 6:4-Sieg gegen Buffalo überzählig. Gaëtan Haas durfte bei Edmonton corona-bedingt noch nicht mittun. Superstar Connor McDavid brillierte beim 5:2-Sieg gegen Vancouver mit einem Hattrick.

Video
Calgarys Markström mit Monster-Parade gegen Winnipeg
Aus Sport-Clip vom 15.01.2021.
abspielen

Radio SRF 3, Morgenbulletin, 15.01.21, 07:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    Die Matchpause von Josi war nur gut 5 Monate, die Preds haben in der postseason auch gespielt. Nicht lange, aber doch. Fiala schon wieder sehr gut drauf. Ganz viele gute Szenen. 7 Torschüsse aber Quick wehrt alle ab. Klar, er konnte auch fast 8 Minuten in Überzahl spielen. Aber es scheint als könnte Fiala nahtlos da anschiessen wo er aufgehört hat. Starkes NHL Debut von Kaprizov. Im Verlauf des Spiels schon 2 Assists verbucht und dann macht er noch den OT Winner. Mit etwas Glück zwar, aber......
  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    Schade mussten sie in den letzten 4 Minuten noch 2 Tore kassieren und Arizona so noch in die OT lassen. In dieser speziellen Saison spielt man in jedem Spiel gegen ein Team dass um die gleichen 4 Playoffplätze spielt wie du selber. Arizona sollte jetzt 0 Pkt. haben, sie haben aber 1, mehr oder weniger geschenkt bekommen von den Sharks. Es erinnerte mich eben auch an die letzte Saison, wo sie gerade in der frühen Phase auch des öfteren Führungen im 3. noch weggegeben haben. Immerhin 2 Pkt geholt
  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    War dann doch nichts mit der 2. Linie für Niederreiter. Da hat es sich der Coach nochmals überlegt, und hat ihn in der 1.L mit Aho und Tera gebracht:-) Aber natürlich Zucker wie er den reinmacht. Und hoffentlich Gold wert für sein Selbstvertrauen. Sodass er in dieser Saison gar nie gross ins studieren kommen muss weshalb die Dinger niicht rein gehen. Einfach reinmachen und wenn mal eine Chance vergeben wird. Kein Problem, dass passiert auch den NHL Topskorern. 1. Star of the game auch noch.