Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Toronto braucht 7 Sekunden für das 1:0 abspielen. Laufzeit 00:16 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.01.2019.
Inhalt

Niederreiters wichtiger Assist Trotz Fehlstart: Minnesota ist wieder aufgestanden

Minnesota hat bei Toronto einen 4:3-Sieg errungen – dabei lagen die Wild schon nach 7 Sekunden im Hintertreffen.

Minnesota war zuletzt in der NHL im Kriechgang unterwegs – aus 7 Partien resultierte ein einziger Sieg. Auch beim Gastspiel in Toronto schien es zunächst, als würde die Negativserie nicht abreissen.

Nach nur 7 Sekunden musste sich Devan Dubnyk im Wild-Tor bezwingen lassen. Für die formstarken Leafs legte erneut Mitchell Marner in der 6. Minute zum 2:0 nach.

Niederreiters kleines Jubiläum – Zachs grosser Auftritt

Doch danach zeigte das Team des Schweizers Nino Niederreiter eine Reaktion. Es verkürzte prompt und egalisierte in der 26. Minute das Skore.

Nach der erneuten Führung durch William Nylander (28.) schafften es die Auswärtigen noch einmal zurückzukehren – und die Partie gar an sich zu reissen. Am Ursprung der Wende stand Niederreiter, der das 3:3 durch Jared Spurgeon einleitete. Es war dies der 20. Skorerpunkt für den Bündner in der laufenden Saison.

Legende: Video Ausgleich und Siegtor: Minnesota gelingt die Wende abspielen. Laufzeit 00:28 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.01.2019.

Zu Beginn des Schlussdrittels traf Zach Parise zum siegbringenden 4:3, das Minnesota nach einer heiklen Phase etwas aufatmen lässt.