Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Pittsburgh doppelt nach

Pittsburgh hat mit einem klaren 6:2 gegen die Washington Capitals auch sein zweites Viertelfinal-Spiel der NHL-Playoffs gewonnen.

Legende: Video Guentzel und Kessel ebnen Pittsburgh den Weg zum Sieg abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 30.04.2017.
  • Bei den «Pens» schnüren Phil Kessel und Jake Guentzel einen Doppelpack.
  • Mark Streit bleibt erneut nur die Zuschauerrolle.
  • Nach einem 6:5 n.V. gegen die New York Rangers liegt auch Ottawa mit 2:0 in der Serie vorne.

Obwohl die Capitals in den ersten beiden Dritteln mehr Torschüsse (27:16) vorzuweisen hatten, lagen sie gegen die Penguins nach 40 Minuten mit 1:3 zurück. Zwar konnten die Capitals auf das 0:1 noch reagieren, danach erarbeiteten Kessel (34.) und Guentzel (37.) den Penguins aber einen beruhigenden Zweitore-Vorsprung. Diesen gab Pittsburgh, bei dem Mark Streit erneut überzählig war, dank Keeper Marc-Andre Fleury (34 Paraden) nicht mehr preis.

Ottawa doppelt ebenfalls nach

Auch Ottawa führt in der Serie gegen die New York Rangers 2:0. Die Senators setzten sich vor heimischem Publikum in der 2. Verlängerung mit 6:5 durch. Matchwinner war Jean-Gabriel Pageau, der mit 2 Treffern in der Schlussphase der regulären Spielzeit zum 5:5 ausglich und mit seinem 4. Tor des Abends in der 83. Minute zum Sieg traf.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von André Piquerez (Nemesis1988)
    bitter für die Washington Capitals..das wird schon noch spannend, Washington wird auswärts gegen Pittsburgh gewinnen...wäre langweilig wenn die Pinguine wieder in den Final kommen...Washington hätte es mehr verdient...die bisherigen Spiele zeigen aber wieder mal dass es im Eishockey in den NHL Playoffs nur um die Effizienz und den Goalie und vllt den Coach geht...der Rest ist Lotterie...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Chris Broski (Chris Broski)
    Unglaublich was die Pens abliefern! Halb so viele Abschlussversuche, deutlich weniger Puckpossesion, aber trotzdem gibt es im Spiel nie Zweifel, dass sie gewinnen. (Bei den Preds hatte ich in den letzten Spielen ein ähnliches Gefühl. Warum nicht Preds vs. Pens im Final?:D) Möglicherweise darf jetzt Mark Streit auch mal ran, nachdem Hainsey einen Schuss von Ovie an den Kopf bekommen hat...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Jens Mueller (Jens Mueller)
      So war es auch meist gegen die Blue Jackets. Denen kann man einfach keine chancen lassen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabian K. (Fabian K.)
    Auf einem anderen Schauplatz gewannen die Devils die Draftlotterie!! Als zweite ziehen die Flyers dann Dallas... Colorado und Vancouver fielen jeweils drei Plätze zurück! Bei den Devils kann ich mir gut vorstellen, dass sie Hischier nehmen werden. Die haben einen GM der mutig genug ist den Europäer (und Besseren) zu nehmen! Auf alle Fälle wird es die Eastern Conference für Nico, es sei denn, es kommt noch zu einem Trade...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen