Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Tore bei Carolina vs. Boston
Aus Sport-Clip vom 15.05.2022.
abspielen. Laufzeit 50 Sekunden.
Inhalt

Playoff-Achtelfinals NHL Niederreiter mit den Hurricanes in den Viertelfinals

Der Schweizer gewinnt mit Carolina das 7. Spiel im Playoff-Achtelfinal der NHL zuhause gegen Boston mit 3:2.

Nino Niederreiter bleibt mit Carolina im Rennen um den Stanley Cup. Die Hurricanes entschieden in der Achtelfinal-Serie gegen Boston auch das 4. Heimspiel für sich und zogen dank dem 3:2-Erfolg in der «Belle» in die nächste Playoff-Runde ein. In den Viertelfinals trifft Carolina auf die New York Rangers oder die Pittsburgh Penguins (Spiel 7 in der Nacht auf Montag).

Niederreiter blieb im 7. Spiel wie in den 3 Partien davor ohne Skorerpunkt. Max Domi zeichnete sich mit den Treffern zum 1:0 und zum 3:1 – beide im Mitteldrittel – als Doppel-Torschütze aus.

Nino Niederreiter und ein Teamkollege.
Legende: Darf sich über das Weiterkommen freuen Nino Niederreiter. Keystone/AP Photo/Karl B De Blaker

Tampa Bay eliminiert Toronto

Den anderen Viertelfinal im Osten bestreiten die Florida Panthers und Titelverteidiger Tampa Bay. Die Lightning machten das Florida-Duell mit einem 2:1-Auswärtssieg in Toronto perfekt. Die hoch gehandelten Maple Leafs warten hingegen seit 2004 auf einen Sieg in einem Playoff-Duell.

Im Westen folgten die Edmonton Oilers den Colorado Avalanche und den St. Louis Blues in die Viertelfinals. Den letzten Platz machen die Calgary Flames und die Dallas Stars unter sich aus.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Joel Wiederkehr  (Joel.W.)
    Immer toll zu sehen, wenn Schweizer es in der NHL in die nächste Runde schaffen. Aber es ist fast so schön zu sehen, wenn Brad (the Rat) Marchand raus fliegt.
  • Kommentar von Claudio Santos  (Santonelli)
    Herr Herrmanns Vorahnungen haben sich leider bewahrheitet. Die Leafs sind einmal mehr in der 1. Playoff-Runde gescheitert, denkbar knapp allerdings. Das wird Matthews & Co allerdings wenig trösten. Schade um das tolle Team, das sich diese Saison gut in Szene gesetzt hat. Ich stelle mir den Jubel vor, wenn Toronto dieses Trauma überwindet. Immerhin verbleiben mit den Oilers und hoffentlich auch den Flames 2 kanadische Teams in der 2. Runde. 1993 ging der Stanley Cup zum letzten Mal nach Kanada…
    1. Antwort von Claudio Santos  (Santonelli)
      * Hermann nicht Herrmann, sorry for that
    2. Antwort von Raphael Ruch  (RR)
      Sehr schade für die Maple Leafs! Die werden auch in dieser Saison das Trauma nicht los! Die Oilers sind eine Runde weiter, die Flames können nächste Nacht den Einzug in die 2. Runde ebenfalls schaffen. Schade nur, dass sofern die Flames Game 7 gegen die Stars gewinnen, sie gegen die Oilers antreten müssen (Battle of Alberta). Somit würde so oder so nur ein kanadisches Team im Conference-Final vertreten sein. Ich persönlich wünschte mir die Oilers.
  • Kommentar von Rolf Hermann  (Raffi)
    Maximus Domi. Veni Vidi Vici. Was für eine tolle performance der 2. Linie. Aber auch des gesamten Teams. Absolut bereit auf den Punkt. Den starken Gegner von Beginn weg unter Druck gesetzt, und nach hartem Kampf verdient durchgesetzt. Auch dank einer weiteren sehr guten Vorstellung von Goalie Raanta. Und die Powerlinie kann/darf dann ganz zum Schluss den Sieg ins Trockene bringen. Wow, sehr intensive Serie. Die Canes sind bereit. Egal ob die Rangers oder Pens. Take warning. Hurricanes season.