Zum Inhalt springen

Header

Video
Vegas-Goalie Fleury wird zu «Fialas Alptraum»
Aus Sport-Clip vom 19.05.2021.
abspielen
Inhalt

Playoffs in der NHL Fialas Wild müssen den Ausgleich hinnehmen

Die Minnesota Wild mit Kevin Fiala verlieren das zweite Spiel der Playoff-Achtelfinals in der NHL 1:3 gegen die Vegas Golden Knights.

Fiala war sehr aktiv und schoss nicht weniger als acht Mal aufs Tor, er konnte Vegas-Goalie Marc-André Fleury (34 Paraden) aber nicht bezwingen. Minnesota ging im Mitteldrittel durch Matt Dumba in Führung, die Golden Knights konterten aber postwendend.

Alex Tuch gelang in der 38. Minute das Siegtor und machte mit dem 3:1 kurz vor Schluss den Deckel drauf. In der Serie steht es damit 1:1. Das dritte Spiel steht in der Nacht auf Freitag in Minnesota an.

Die weiteren Partien:

  • Titelverteidiger Tampa Bay Lightning ging dank einem 3:1-Sieg gegen die Florida Panthers in der Serie mit 2:0 in Führung. Für Tampa war es bereits der zweite Auswärtssieg.
  • Die Pittsburgh Penguins glichen ihre Serie gegen die New York Islanders mit einem 2:1-Sieg aus. Beide Tore der Penguins fielen in den ersten 14 Minuten. Pittsburghs Schweizer Verteidiger Yannick Weber war dabei überzählig.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen