Premiere: Sharks erstmals im Stanley-Cup-Final

In ihrer 25. Saison stehen die San Jose Sharks erstmals im Final des Stanley Cups. Die Kalifornier gewinnen Spiel 6 des Halbfinals gegen die St. Louis Blues zuhause 5:2 und entscheiden die Serie mit 4:2 für sich.

Der Finne Joonas Donskoi lässt sich nach dem 4:0 feiern. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Fast wie ein Bad in der Menge Der Finne Joonas Donskoi lässt sich nach dem 4:0 feiern. Keystone

Die Sharks lenkten die Partie schon früh in die gewünschten Bahnen. Nach nicht einmal vier Minuten brachte Captain Joe Pavelski San Jose in Führung. Der Playoff-Topskorer (13. Tor) reagierte auf einen Schuss des ehemaligen Davoser Lockout-Stars Joe Thornton am schnellsten und überlistete St.-Louis-Goalie Brian Elliott mit einem «Buebetrickli».

Den Vorsprung gab das Heimteam nicht mehr preis. Im Mitteldrittel und zu Beginn des Schlussabschnitts erhöhte Joel Ward auf 3:0, in der 49. Minute machte der Finne Joonas Donskoi mit dem 4:0 alles klar. St. Louis' Wladimir Tarasenko gelang mit zwei Treffern in den letzten zehn Minuten lediglich noch Resultatkosmetik.

Matchwinner Joel Ward mit einem Doppelpack

Im Final treffen die San Jose Sharks auf die Pittsburgh Penguins oder die Tampa Bay Lightning, die im Osten ihr entscheidendes 7. Spiel in der Nacht auf Freitag austragen. St. Louis muss hingegen weiter auf seinen ersten Stanley-Cup-Finals seit 1970 warten.

Die Sharks gewinnen die Campbell Bowl