Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Saison soll beendet werden NHL prüft acht oder neun mögliche Standorte

Die NHL überlegt, die Saison eventuell in einigen wenigen Hallen zu Ende zu bringen.

Die Capital One Arena
Legende: Die Capital One Arena Spielstätte der Washington Capitals. imago images

Die NHL arbeitet weiter an Plänen zur Fortsetzung der Saison und will dafür acht oder neun mögliche Standorte prüfen. Das sagte Ligaboss Gary Bettman im Rahmen der virtuellen Konferenz «Leaders Week», die in New York hätte stattfinden sollen.

Die NHL erwägt, die Saison in einigen wenigen Hallen zu Ende zu bringen. Dabei wird etwa geprüft, ob genügend Umkleideräume zur Verfügung stehen, auch Hotelzimmer werden in grosser Anzahl benötigt. Die Gedankenspiele sehen vor, dass in jeder Arena mehrere Spiele pro Tag ausgetragen werden sollen – ohne Fans.

NHL gibt sich Zeit

«Wenn wir ohne Zuschauer spielen, was auf kurze Sicht wahrscheinlich ist, stellt sich die Frage, ob wir zentral in einer oder mehreren Hallen spielen», so Bettman. Deshalb müsste bei jedem Standort-Kandidaten geprüft werden, wie die Corona-Lage sei und wie viele Tests zur Verfügung stünden.

«Wir wollen die Saison zu Ende spielen und den Stanley Cup übergeben. Und die Fans sagen uns, dass sie sich das von uns wünschen», so Bettman. Die Saison ruht seit dem 12. März. Denkbar sei, dass die Saison 2020/21 erst im Dezember startet.

Video
So halten sich die NHL-Cracks in der Schweiz fit
Aus sportpanorama vom 17.05.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen