Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweizer mit Niederlagen Niederreiter und Kukan vor dem Playoff-Aus

Sowohl Carolina als auch Columbus verlieren im Conference-Viertelfinal Spiel 4 und liegen in den Serien 1:3 zurück.

Bostons Jake DeBrusk.
Legende: Doppeltorschütze Bostons Jake DeBrusk überlistet die Carolina-Defensive. Keystone

Nino Niederreiter unterlag mit Carolina den Boston Bruins 3:4. Es war für die Hurricanes mehr als eine ärgerliche Niederlage, führten sie doch dank Toren von Justin Williams (10.) und Jordan Martinook (33.) bis zur 48. Minute 2:0.

Dann aber brachen alle Dämme: Die Hurricanes kassierten innert 6:51 Minuten 4 Gegentreffer. Niederreiter stand beim 1:2 sowie beim 2:2 auf dem Eis und verzeichnete eine Minus-2-Bilanz. Für 2 der 4 Tore der Bruins zeichnete Jake DeBrusk verantwortlich.

Nach der 2. Niederlage in Folge liegt Carolina in der Best-of-7-Serie mit 1:3 im Hintertreffen. Wollen Niederreiter und Co. das Ausscheiden verhindern, ist am Mittwoch ein Sieg in Spiel 5 Pflicht.

Video
Bostons Wende vom 0:2 zum 4:2
Aus Sport-Clip vom 18.08.2020.
abspielen. Laufzeit 51 Sekunden.

3. Linie führt Tampa Bay zum Sieg

Ebenfalls mit dem Rücken zur Wand steht Dean Kukan mit Columbus. Die Blue Jackets mussten sich Tampa Bay mit 1:2 geschlagen geben. Für einmal waren es nicht die Starspieler Nikita Kutscherow, Brayden Point oder Victor Hedman, die für die Entscheidung zugunsten der Lightning sorgten. Für beide Tampa-Tore zeichnete die 3. Linie verantwortlich. In der 21. Minute traf Barclay Goodrow zum 1:0, Yanni Gourde doppelte knapp 4 Minuten später nach.

Die Reaktion der Blue Jackets liess zwar nicht lange auf sich warten. Cam Atkinson gelang in der 26. Minute das 1:2. Doch in den verbleibenden 34 Minuten suchte das Team mit dem Schweizer Verteidiger Kukan vergebens den Ausgleich. Spiel 5 steht am Mittwoch auf dem Programm.

SRF zwei, sportpanorama, 09.08.2020, 18:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen