Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweizer mit Niederlagen Niederreiter und Kukan vor dem Playoff-Aus

Sowohl Carolina als auch Columbus verlieren im Conference-Viertelfinal Spiel 4 und liegen in den Serien 1:3 zurück.

Bostons Jake DeBrusk.
Legende: Doppeltorschütze Bostons Jake DeBrusk überlistet die Carolina-Defensive. Keystone

Nino Niederreiter unterlag mit Carolina den Boston Bruins 3:4. Es war für die Hurricanes mehr als eine ärgerliche Niederlage, führten sie doch dank Toren von Justin Williams (10.) und Jordan Martinook (33.) bis zur 48. Minute 2:0.

Dann aber brachen alle Dämme: Die Hurricanes kassierten innert 6:51 Minuten 4 Gegentreffer. Niederreiter stand beim 1:2 sowie beim 2:2 auf dem Eis und verzeichnete eine Minus-2-Bilanz. Für 2 der 4 Tore der Bruins zeichnete Jake DeBrusk verantwortlich.

Nach der 2. Niederlage in Folge liegt Carolina in der Best-of-7-Serie mit 1:3 im Hintertreffen. Wollen Niederreiter und Co. das Ausscheiden verhindern, ist am Mittwoch ein Sieg in Spiel 5 Pflicht.

Video
Bostons Wende vom 0:2 zum 4:2
Aus Sport-Clip vom 18.08.2020.
abspielen

3. Linie führt Tampa Bay zum Sieg

Ebenfalls mit dem Rücken zur Wand steht Dean Kukan mit Columbus. Die Blue Jackets mussten sich Tampa Bay mit 1:2 geschlagen geben. Für einmal waren es nicht die Starspieler Nikita Kutscherow, Brayden Point oder Victor Hedman, die für die Entscheidung zugunsten der Lightning sorgten. Für beide Tampa-Tore zeichnete die 3. Linie verantwortlich. In der 21. Minute traf Barclay Goodrow zum 1:0, Yanni Gourde doppelte knapp 4 Minuten später nach.

Die Reaktion der Blue Jackets liess zwar nicht lange auf sich warten. Cam Atkinson gelang in der 26. Minute das 1:2. Doch in den verbleibenden 34 Minuten suchte das Team mit dem Schweizer Verteidiger Kukan vergebens den Ausgleich. Spiel 5 steht am Mittwoch auf dem Programm.

SRF zwei, sportpanorama, 09.08.2020, 18:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen