Zum Inhalt springen

Header

Video
Eine Augenweide: Colemans One-Hander
Aus Sport-Clip vom 05.10.2019.
abspielen
Inhalt

Sharks mit unliebsamem Déjà-vu Hischiers Devils verspielen 4:0-Führung

New Jersey führt gegen die Jets nach 39 Minuten 4:0. Dann folgt die grosse Wende. San Jose kassiert eine Packung – erneut gegen Las Vegas.

Was für ein furioser Start der Devils in die neue NHL-Saison: Bis zur 34. Minute hatten Neuzugang Nikita Gusew, zweimal Blake Coleman (einmal davon herrlich einhändig; siehe Video oben) und Sami Vatanen New Jersey zuhause 4:0 in Führung gebracht. Ein Slapshot von Winnipegs Dmitry Kulikow von knapp vor der blauen Linie 11 Sekunden vor Ende des Mitteldrittels war dann jedoch der Anfang vom Ende.

Jack Roslovic, Mathieu Perreault und Neal Pionk stellten für die plötzlich überlegenen Jets auf 4:4. Nach torloser Verlängerung war es schliesslich Blake Wheeler, der den entscheidenden Penalty mit viel Geduld versenkte und den Kanadiern den Zusatzpunkt bescherte. Bei den unterlegenen Devils konnte Nico Hischier keine entscheidenden Impulse setzen. Mirco Müller kam auf eine -1-Bilanz.

Ein unliebsames Déjà-vu der schnelleren Art erlebte San Jose. Die Sharks verloren 2 Tage nach dem 1:4 zum Auftakt erneut. Wieder hiess der Gegner Las Vegas, diesmal lautete das Resultat 1:5. Timo Meier kam bei San Jose zu keinem Skorerpunkt.

Erfreulicher verlief der Abend für Jonas Siegenthaler, der 19 Minuten Eiszeit und einen 2:1-Sieg seiner Washington Capitals bei den New York Islanders (ohne Luca Sbisa) bejubeln durfte. Mitchell Marner führte mit 2 Toren und einem Assist Toronto zum 2. Sieg im 2. Spiel. Die Maple Leafs gewannen bei Columbus (ohne Dean Kukan) 4:1.

Sendebezug: SRF 3, Morgenbulletin, 4.10.2019, 7:30 Uhr

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Peter  (Hanspeter97)
    Edit zu den CH Devils stats: Leider war Müller laut TOI nur der 6. D. Hischier dagegen mit seinen 20 Minuten auf 2 der Devils Angreifer. (Nur Hall hatte mehr)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Peter  (Hanspeter97)
    Hischier mit guten Akzenten 2 SoG. Leider noch nicht so wie gewünscht. 72.2% Faceoff Quote für ein Topliner natürlich sagenhaft. Er verlässt das Spiel mit 20.06 TOI und einer +/-0 Billanz. Von Müller auch ein sehr solider, engagierte Start. Von ihm muss diese Saison nochmal eine Steigerung kommen, wenn er weiter in der NHL bleiben will. 2 geblockte Schüsse, 2 SoG leider "nur" 13.14 TOI (5. meiste der Devils D's) und mit einer +/- -1 Billanz.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Peter  (Hanspeter97)
    Der Momentumchange im Devils Spiel war das PP der Devils Ende des 2. beim Spielstand 4:0. Als die Topline (PP) mit Hall, Zajac, Palm, Gusev und P.K. 2 Minuten im Drittel der Jets Schüsse auf das Tor abfeuerten und eben das Tor nicht gemacht haben. Lag allerdings am Torhüter der Jets! Wahnsinnsleistung von ihm ab dem 4:0. War ja nicht so, dass die Devils schlechter gespielt hätten, Nein, Brossoit war einfach eis Fels.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen