Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Niederreiter trifft bei Carolina-Sieg abspielen. Laufzeit 02:18 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.02.2019.
Inhalt

Siege für «Canes» und «Preds» Schweizer leisten erfolgreiche Überstunden

Nino Niederreiter mit Carolina sowie das Schweizer Trio in Nashville gehen in der Nacht auf Freitag als Sieger vom Eis.

Nino Niederreiter blüht seit seinem Wechsel zu den Carolina Hurricanes richtigehend auf. Beim 6:5-Sieg in der Verlängerung gegen die Buffalo Sabres steuerte der Churer in der 55. Minute den Powerplay-Treffer zum zwischenzeitlichen 5:3 bei. Für Niederreiter war es im 7. Spiel im Dress der «Canes» bereits das 6. Tor.

Matchwinnner für Carolina, das dank dem Sieg bis auf 3 Punkte an die Playoff-Plätze herankommt, war Teuvo Teräväinen. Nachdem Buffalo in der Schlussphase der regulären Spielzeit noch 2 Tore gelungen waren, sorgte der Finne in der 64. Minute für die Entscheidung.

Overtime-Rekord

Insgesamt gingen in der Nacht auf Freitag 8 der 14 Partien in die Overtime. Mehr Verlängerungen gab es in der NHL an einem einzigen Spieltag noch nie. Ebenfalls Überzeit leisten mussten die Nashville Predators. Beim 3:2 gegen die Dallas Stars – dem 5. Sieg aus den letzten 6 Spielen – stand Roman Josi am Ursprung des Siegtreffers von Ryan Johansen nach 43 Sekunden der Overtime. Kevin Fiala und Yannick Weber verbuchten ebenfalls je einen Assist.