Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Simon Moser auf bestem Weg zum NHL-Spieler

Simon Moser hat bei den Nashville Predators die vorletzte Kaderreduktion überstanden. Der Flügelspieler ist damit auf bestem Weg, beim Saisonbeginn der NHL in einer Woche mit von der Partie zu sein.

Simon Moser im Testspiel gegen Tampa Bay.
Legende: Simon Moser Hier im Testspiel gegen Tampa Bay. Keystone

Moser war den Predators in der vergangenen Saison mit starken Leistungen bei NLA-Absteiger Langnau sowie als Stütze des Nationalteams auf dem Weg zu WM-Silber in Schweden aufgefallen.

Ein «Cut» steht noch an

Offenbar hat der Berner Flügelspieler die Verantwortlichen von Nashville im Trainingscamp und den Testspielen überzeugt. Moser steht auch nach dem vorletzten «Cut» im NHL-Kader der Predators.

Dieses umfasst jetzt noch 27 Spieler, darunter mit Roman Josi einen weiteren Schweizer. Vier von ihnen müssen bis zum Saisonstart noch in den sauren Apfel beissen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von John, Zürich
    Bravo Simon Moser! Aber der letzte und schwerste Cut steht noch bevor. Von den 16 verbleibenden Spieler sind neben Moser alles gestande NHLer im Kader. Wobei fast alle 1-Way Verträge haben und somit eher nicht abgeschoben werden als Moser, der einen 2-Way Vertrag unterschreiben würde. 2 (oder max. 3) müssen noch über die Klinge sprigen.... es bleibt spannend.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen