Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Boston schlägt St. Louis nach 0:2-Rückstand abspielen. Laufzeit 02:24 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.05.2019.
Inhalt

Spiel 1 im Stanley-Cup-Final Bruins legen gegen Blues vor

Boston entscheidet das 1. Spiel des Stanley-Cup-Finals gegen St. Louis zuhause 4:2 für sich und führt in der Serie 1:0.

Angefangen hatte der Final-Auftakt für Boston im heimischen Stadion schlecht. Brayden Schenn und Wladimir Tarasenko schossen die Gäste aus St. Louis bis zur 21. Minute mit 2:0 in Führung. Dann drehten die favorisierten Bruins, die ihren 7. Stanley-Cup-Triumph anstreben, aber auf.

Kuraly mit dem Game Winner

Connor Clifton (23.) und Charlie McAvoy (33.) glichen für Boston noch im 2. Abschnitt aus. In der 46. Minute gelang Sean Kuraly das Game-Winning-Goal für die Gastgeber. Brad Marchand sorgte mit seinem Treffer ins leere Tor für den Schlusspunkt und machte die 1:0-Führung in der Serie perfekt.

Drei Spieler der Boston Bruins jubeln an der Bande.
Legende: Der 1. Schritt ist gemacht Die Boston Bruins freuen sich über den 1. Finalsieg. imago images

Blues weiter ohne Finalsieg

St. Louis muss damit weiter auf den 1. Sieg überhaupt in einem Stanley-Cup-Final warten. Die Blues stehen aktuell zum 4. Mal im Final. In den ersten 3 Serien von 1968 bis 1970 verlor die Organisation aus dem US-Bundesstaat Missouri jeweils mit 0:4.

Spiel 2 der Best-of-7-Finalserie findet in der Nacht auf Donnerstag erneut in Boston statt.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Markus Zaugg  (Celtic1888)
    Boston in diesjährigen Playoff Verfassung wird kaum zu stoppen sein.c'mon bruins
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von J. Santonelli  (Santonelli)
    Klassisches Auftaktspiel in eine Serie. Die favorisierten Bruins kommen nach der langen Spielpause nur langsam in die Gänge und machen Fehler. Die Blues nutzen die Unachtsamkeiten des Gegners aus - das 0:2 von Tarasenko wie aus dem Lehrbuch für zu vermeidende Fehler. Dann aber rollt die Boston-Walze mit Volldampf. Das wird kein Spaziergang für die Blues. Trotzdem: Kopf hoch! Ihr bekommt eure Chancen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    Da war sie wieder die 4. Linie der Bruins. Wenn die Toplines gut kontrolliert werden, macht einfach die 4. Linie 2 von 3 Toren mit Binnigton im Kasten. Ganz wichtig natürlich das 1:2 nur eine Minute nachdem Pastrnak mit einem leichtsinnigen Fehlpass in der D Zone das 2. Tor der Blues vorbereitet hatte. Auch ein Binnington der weiter in Topform ist konnte Boston nicht stoppen. Das Resultat spiegelt sehr gut die Spielanteile und Torchancen wieder. Das bessere Team hat gewonnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen