Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Predators gewinnen in Overtime, Hurricanes verlieren abspielen. Laufzeit 00:58 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.04.2019.
Inhalt

Spiel 2 der Playoffs Nashville gleicht aus, Carolina in Rücklage

Während Josis Team ein 2:1 über Dallas bejubelt, verlieren Niederreiters Hurricanes auch das 2. Auswärtsspiel.

Der Playoff-Achtelfinal gestaltet sich für Nashville bislang so zäh, wie im Voraus erwartet. Die starke Dallas-Defensive macht auch in den Playoffs einen hervorragenden Job. Im 2. Spiel der Best-of-7-Serie bei den Predators musste sich Dallas trotz halb so vieler Schüsse auf das gegnerische Tor erst in der Verlängerung 1:2 geschlagen geben.

Craig Smith erzielte nach 5 Minuten in der Verlängerung den entscheidenden Treffer, als er eine Unordnung vor Dallas-Goalie Ben Bishop auszunutzen wusste. Roman Josi stand für Nashville während 27 Minuten auf dem Eis, während es Landsmann Yannick Weber erneut nicht ins Aufgebot schaffte.

Niederreiters Canes im Hintertreffen

Kein Glück in der Verlängerung hatte Nino Niederreiter mit Carolina. Das Team des Bündners musste sich Titelverteidiger Washington auch im 2. Playoff-Duell geschlagen geben – diesmal allerdings erst in der Verlängerung mit 3:4. Die Capitals, die erneut auf die Dienste von Jonas Siegenthaler verzichteten, führen in der Serie mit 2:0.

Die anderen Partien:

  • Im Osten behielt Boston in der 2. Heimpartie erstmals die Oberhand gegen Toronto und siegte 4:1. Die Vorentscheidung zuungunsten seiner Maple Leafs leitete William Nylander ein, als er mit der Scheibe am eigenen Tor hängen blieb und Danton Heinen zum 3:0 einschieben konnte. Auch sonst herrschte Action auf dem Eis: Nazem Kadri rächte einen unglücklichen, aber fairen Hit von Jake DeBrusk gegen Patrick Marleau und musste unter die Dusche.
  • Ohne Sven Andrighetto hat Colorado seine 2. Partie gewonnen und die Serie ausgeglichen. Beim 3:2 n.V. avancierte Nathan MacKinnon mit dem entscheidenden Treffer zum Matchwinner.

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 7.4.2019, 18:30 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Peter (Hanspeter97)
    Was sich Ovechkin alles erlauben kann ist einfach unglaublich. Im ersten Drittel mit dem Ellbogen gegen den Kopf eines Canes Spieleres, der benommen zur Bank zurück fährt. Ovi bekommt dafür 2 Minuten (!) für "elbowing". Im zweiten Drittel kommt Ferlund von den Canes macht in etwa den selben Check auf offenem Eis und bekommt eine 10 Min + Spieldauer Strafe. Der Ovi Bonus hält nichtmal vor den Playoffs stand. Echt erbärmliche Refs in Washington gestern.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber (Raffi)
      Die beiden Aktionen waren für mich gar nicht dasselbe, sorry. Die Aktion von Ferland war einfach nur dumm. Quasi direkt von der Strafbank, wo er für einen völlig unnötigen hook in der O Zone sass. "Stay out of the box" hat der gar nicht verstanden. Auch wenn sie die 5 Minuten Unterzahl schadlos überstanden haben. Bin auch nicht der grösste Ovi Fan, aber sein Pass zum 1:0 war schlicht genial. Auch wie er das 3. Tor im Alleingang vorbereitet, die Ruhe und Klasse hat Wilson zu finden. Schon stark.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Glück, respektive 2 Riesensaves von Mrazek, hatten sie schon in der 60 Minute. Die Caps sind einfach so stark besetzt, auch hinten. Da wurden der Topline schon ihre Grenzen aufgezeigt. Auch Niederreiter konnte sich in beiden Spielen nicht so durchsetzen wie sonst üblich. Ich sag's nicht gerne, aber es wirkte auf mich so als ob die Caps ein Tor machen können wenn sie eines brauchen. Da fehlte manchmal einfach die Erfahrung. Hoffe sie können zuhause noch ein Spiel gewinnen, und dann.....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen