Zum Inhalt springen

Header

Video
Fiala ist aktuell nicht zu bremsen
Aus Sport-Clip vom 04.03.2020.
abspielen
Inhalt

Super-Tor bei Wild-Sieg Formstarker Fiala macht auch vor Josi und Co. nicht Halt

Der Wild-Stürmer befindet sich weiter im Hoch und skort beim 3:1 über Nashville doppelt. Roman Josi holt einen Rekord.

Gerade eben zum NHL-Spieler der Woche gewählt, surft Kevin Fiala weiter auf der Erfolgswelle. Wenn es nach ihm geht, bleibt das auch so: «Ich plane nicht, demnächst schlecht zu spielen», gab der Wild-Stürmer nach dem 3:1-Sieg über Ex-Klub Nashville eine Warnung an seine Gegner ab. Mit je einem Tor und einem Assist wurde Fiala auch gegen die Predators zum «First Star of the Game» gewählt. Er hält damit bei 5 Toren und 6 Assists – in den letzten 5 Partien!

Video
Fiala trifft nach herrlichem Solo
Aus Sport-Clip vom 04.03.2020.
abspielen

Fiala sorgte in der 12. Minute für das 2:0. Mit einer herrlichen Körpertäuschung führte er Ryan Ellis aufs Glatteis und schob dann eiskalt ein. Das vorentscheidende 3:0 im Schlussdrittel bereitete Fiala dann vor. Damit steht er bei 21 Toren und 30 Assists in dieser Saison. Minnesota holte zudem wichtige Punkte im Wildcard-Rennen um die Playoff-Qualifikation.

Josi mit persönlichem Rekord

Weil bei den «Preds» Roman Josi den Stock beim Ehrentreffer von Craig Smith im Spiel hatte, sammelte der Berner seinen 62. Skorerpunkt der Saison (16 Tore). Damit übertrifft Josi seine persönliche Rekordmarke aus der Saison 2015/16 und gehört weiterhin zu den produktivsten Verteidigern der Liga. Bei Nashville durfte erstmals seit längerem Yannick Weber wieder aufs Eis. Der Verteidiger kam in knapp 10 Minuten auf eine ausgeglichene Bilanz.

Was sonst noch geschah:

  • Nico Hischier und Mirco Müller mussten mit New Jersey eine 0:3-Niederlage bei den Golden Knights hinnehmen. Vegas-Keeper Robin Lehner avancierte mit 27 Paraden und dem Shutout zu einem der Matchwinner.
  • Boston entschied den Spitzenkampf der Atlantic Division gegen Tampa Bay für sich. Brad Marchand und Jake DeBrusk erzielten beim 2:1 die Tore für die Bruins.
  • Timo Meier und San Jose setzten sich gegen Toronto mit 5:2 durch. Den schönsten Treffer erzielte mit Mitchell Marner indes ein Akteur der Maple Leafs.
Video
Marner: Zwischen die Beine und rein ins Glück
Aus Sport-Clip vom 04.03.2020.
abspielen
  • Meilenstein für Sidney Crosby: Der Pittsburgh-Superstar steuerte beim 7:3-Sieg seiner Penguins über Ottawa den 800. NHL-Assist bei. Er ist der 32. Spieler, der diese Marke knackt.

Sendebezug: SRF 3, Morgenbulletin, 4.3.2020, 8:31 Uhr

pro

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    Nachdem 5:0 gegen die Pens haben sie heute auch die Leafs mit 5:2 abgefertigt. Meier wieder sehr aktiv, 6 Torschüsse plus weitere Torchancen, 4 Hits, 1 Block, 2 Takeaways. Die Spieler die wegen den Abgängen und Ausfällen ins Team nachgerückt sind geben natürlich alles. Wenn die Sharks die ganze Saison so geschlossen und kämpferisch aufgetreten wären.....Am Do kommt dann Minnesota zum Auftakt ihres Kalifornien Trips zu Besuch. Das wird aber nicht einfach. Auch LA zuletzt mit 3 Siegen in Folge.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen