Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Ungewisse Zukunft in der NHL: Das sagt Timo Meier abspielen. Laufzeit 00:47 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.06.2019.
Inhalt

Timo Meier über Vertragslage «Versuche zu kontrollieren, was ich kann»

Der Schweizer NHL-Stürmer Timo Meier steckt bereits wieder mitten im Sommertraining. Wir haben ihn in Zug besucht.

66 Skorerpunkte (30 Tore und 36 Assists) sammelte Timo Meier in der abgelaufenen NHL-Regular-Season – so viele wie vor ihm noch kein Schweizer. Und doch steht der Herisauer im Diensten der San Jose Sharks noch ohne Vertrag für die neue Saison da. Woran liegt das?

  • Der «Entry-Level»-Vertrag von Meier endete nach dieser Saison.
  • Der 22-jährige Schweizer dürfte in den kommenden Wochen einen Millionen-Deal unterschreiben.
  • Die Sharks haben aufgrund der Gehalts-Obergrenze in der NHL keinen grossen Spielraum mehr.

Während seine Agenten seit Wochen in Verhandlungen mit San Jose stecken, schuftet Meier in Zug bereits wieder an der Fitness für die neue Spielzeit. Die unklare Vertragssituation hat der Herisauer aber stets im Hinterkopf: «Während der Saison konnte ich dieses Thema besser ausblenden. Jetzt mache ich mir mehr Gedanken über meine Zukunft», verrät Meier. Und fügt an: «Ich versuche zu kontrollieren, was ich kann.»

Meier trainiert, seine Agenten verhandeln

Zu stark will sich der Schweizer aber nicht in die Vertragsgespräche einmischen. Schliesslich vertraut Meier seinen Beratern: «Ich habe ein familiäres Verhältnis zu ihnen. Wenn ich etwas auf der Seele habe, rufe ich meine Berater sofort an.»

Legende: Video Meier: «Führe viele lange Telefongespräche mit meinen Agenten» abspielen. Laufzeit 01:19 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.06.2019.

Zu den Verantwortlichen der Sharks pflegt Meier aktuell keinen Kontakt. Er habe zwar eine gute Beziehung zur Organisation, doch die «schweren Gespräche» führe er nicht selber. Obwohl ihn die aktuelle Lage beschäftige, müsse man manchmal auch einfach tief durchschnaufen und relaxen, glaubt der 22-Jährige.

Wie geht's weiter?

Meier ist zurzeit Restricted Free Agent (RFA). Die Rechte am Flügelstürmer liegen weiterhin bei San Jose. Mit einer «Qualifying Offer» bestätigten die Kalifornier diese Woche, dass sie Meier definitiv bei den Sharks halten wollen.

Was ist eine «Qualifying Offer»?

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Will eine Organisation die Rechte an ihrem Spieler behalten, muss sie dem Spieler bis zu einem bestimmten Zeitpunkt eine «Qualifying Offer» unterbreiten. Geschieht dies nicht, wechselt der Status des Spielers vom Restricted zum Unrestricted Free Agent. In letzterem Fall könnten alle anderen NHL-Teams mit dem Spieler verhandeln.

Jetzt geht es darum, einen für beide Parteien angemessenen Deal auszuarbeiten. Das wird nicht einfach. Neben Meier haben u.a. auch seine namhaften Teamkollegen Joe Thornton und Joe Pavelski noch keinen neuen Vertrag.

Was Meier vom Sommertraining hält, erfahren Sie im Video unten.

Legende: Video Timo Meier, sind Sie ein Trainingsweltmeister? abspielen. Laufzeit 00:34 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.06.2019.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 27.06.2019, 22:20 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rafael Graf  (Whitetiger)
    Das Problem ist, dass mit Pavelski, Thornton und Nyquist gleich drei wichtige Spieler Free Agent werden. Dazu auch Danskoi sowie Meier und Labanc als RFA. Die Sharks haben nach dem Karlsson Deal aktuell 14.8 Mio. cap space verfügbar. Alleine Pavelski, der ein absoluter Schlüsselspieler ist, dürfte ca. 8 Mio. Gehalt kosten. Auf Grund der Trades, bei denen man draft picks abgegeben hat, fehlen auch die jungen Talente. Ich hoffe, dass die Sharks Meier behalten! Es lohnt sich definitiv für sie.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Joel Leuch  (Schöggeler)
    Sehr sympathisch neben dem Eis, Weltklasse auf dem Eis! Weiter so Timo!! Wir warten schon gespannt auf Timo-time!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    Auch jetzt können andere Teams eine Offerte machen für Timo Meier, solange nichts unterschrieben ist mit den Sharks. Falls ein RFA eine Offerte eines anderen Teams unterschreiben würde, hat das jetzige Team 7 Tage Zeit um ein gleich gutes Angebot wie das andere Team zu machen. Dann müsste der RFA beim alten Team bleiben. Falls das jetzige Team das nicht macht wechselt der Spieler und das alte Team bekäme eine vom neuen Salär abhängige Anzahl Draft Picks dafür. Kommt aber selten vor. Timo time.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen