Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Trade zu den Devils Siegenthaler wird Teamkollege von Hischier

Jonas Siegenthaler wechselt innerhalb der NHL den Klub. Der Zürcher wird von Washington zu New Jersey getradet.

Jonas Siegenthaler
Legende: Neue Herausforderung bei New Jersey Jonas Siegenthaler. Keystone

Die New Jersey Devils verpflichten von den Washington Capitals den 23-jährigen Zürcher Verteidiger Jonas Siegenthaler.

Siegenthaler bestritt für Washington in dieser Saison nur neun Partien, nachdem er vor einem Jahr noch zum Stamm gezählt hatte. Über drei Saisons bestritt Jonas Siegenthaler bislang 97 NHL-Partien (2 Tore, 11 Assists, +14-Bilanz), alle für Washington.

Damit wird bei den New Jersey Devils die Schweizer Fraktion neben Captain Nico Hischier wieder grösser. Christoph Bertschy (Rückkehr in die Schweiz vor der Saison 2019/20) und Mirco Müller (spielt diese Saison in Schweden) haben in den letzten Jahren ihr Nordamerika-Abenteuer in der Organisation der New Jersey Devils abgebrochen.

Video
Aus dem Archiv: Jonas Siegenthaler im Insta-Live
Aus Sport-Clip vom 28.04.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Kurt Steuble  (Thinkabout)
    Ich verstehe die Devils nicht. Die müssen weiter in die Zukunft blicken können als ich... Coleman, Palmieri, Zajac (!) und noch viele andere echte Cracks abgegeben in letzter Zeit. Hischier ist nicht zu beneiden...
    1. Antwort von Renato Morf  (Geno71)
      Naja Zajac & Palmieri sind Abgänge die man zumindest mittelfristig gut ersetzen kann. Beide haben ihren Leistungszenit längst erreicht. Wobei Coleman echt ein schwerwiegender Abgang war, da er so polyvalent einsetzbar und ein guter Zweiweg-Forward war. In dieser Division wird es wohl noch eine Weile bis die Devils wieder ein Topteam sind.
    2. Antwort von Rolf Hermann  (Raffi)
      Die Devils brauchen Palmieri und Zajac in dieser Saison nicht mehr. Beide sind Ende Saison unrestricted free agents. Sie haben letzte Saison auch Vatanen abgegeben. Und dann wollten die Canes ihm keinen neuen Vertrag geben und er ist wieder bei den Devils gelandet. Jetzt haben sie ihn kürzlich gewaivet und Dallas hat ihn übernommen. Kulikov haben sie auch getradet. So sieht es gut aus für Siegenthaler. Jetzt bekommt er wohl Spielpraxis und kann sich hoffentlich für einen neuen Vertrag empfehlen
  • Kommentar von Christian Loosli  (brudergrimm)
    Bertschy war nie in NJ, oder?
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @Christian Loosli Guten Abend, Christoph Bertschy wurde 2018 an die New Jersey Devils abgegeben, spielte aber ausschliesslich in der AHL beim Farmteam Binghamton Devils. Sportliche Grüsse
  • Kommentar von Hans Peter  (Hanspeter97)
    Sicherlich ein guter Trade.. endlich mal.. nach den Trades von Zajac und Palmieri an die Islanders aus Devils Sicht eine erfreuliche Nachricht. Hoffentlich bekommt Siegenthaler auch Spielzeit. Aber da die Devils offensichtlich aktuell auf junge Spieler setzen sollte das wohl drinliegen :)