Von 0 auf 100 in 12 Sekunden: Niederreiter hat es eilig

Nino Niederreiter traf in seiner 400. NHL-Partie nach nur gerade 12 Sekunden. Auch Kevin Fiala und Sven Bärtschi durften sich über Torerfolge freuen.

Video «Niederreiters Blitz-Tor; auch Fiala und Bärtschi treffen» abspielen

Niederreiters Blitz-Tor; auch Fiala und Bärtschi treffen

1:25 min, vom 15.11.2017

Nino Niederreiter: Rekord geknackt

Nino Niederreiter sorgte in der Partie der Minnesota Wild gegen die Philadelphia Flyers für einen neuen Klubrekord: Nach nur gerade 12 Sekunden traf der 25-Jährige zur Führung – es war der schnellste Treffer in der Geschichte der Franchise aus St. Paul. Am Ende siegte Minnesota mit 3:0.

Kevin Fiala: Durststrecke beendet

Beim 6:3 der Nashville Predators gegen die Washington Capitals spielte sich Kevin Fiala in den Vordergrund. Das 4:2 war der erste Treffer des 21-Jährigen in der NHL seit dem letzten April. Fiala liess sich auch im ersten Drittel in die Skorerliste eintragen: In der 12. Minute bediente er Craig Smith zum 1:0. Sechs Minuten später sorgte Roman Josi für einen weiteren Schweizer Assist.

Sven Bärtschi: Gamewinner erzielt

Auch Sven Bärtschi durfte sich beim 3:2-Sieg der Vancouver Canucks gegen die Los Angeles Kings als Torschütze feiern lassen. Sein Powerplay-Treffer in der 45. Minute, Bärtschis sechster Saisontreffer, war das Game-Winning-Goal.