Zum Inhalt springen

Vor dem Stanley-Cup-Final Washington steht Kopf – Vegas träumt von Hollywood

Die einen werden von ihren Fans filmreif verabschiedet, die anderen träumen von der Verfilmung ihres Märchens.

T.J. Oshie vor dem Abflug nach Las Vegas.
Legende: Umringt von Fans T.J. Oshie vor dem Abflug nach Las Vegas. Keystone

Zu Tausenden säumten die Fans am Samstag die Strassen Washingtons. «We are all Caps» stand auf Schildern, welche die in rote Shirts gehüllten Menschen in die Höhe streckten. Auf diesen Moment hat die Hauptstadt der USA 20 Jahre gewartet.

20 Jahre, in denen ihre «Caps» zwar 8 Mal den Division-Titel geholt, den Sprung in den 2. Stanley-Cup-Final der Klubgeschichte aber nie mehr geschafft haben. Kein Wunder, ist die ganze Stadt aus dem Häuschen – respektive auf den Strassen – um ihre Helden vor dem Abflug nach Las Vegas zu verabschieden:

Nicht nur in Washington träumt man vom 1. Stanley-Cup-Titel der Geschichte. Auch die Golden Knights wollen weiter an ihrem Märchen schreiben. Ein Märchen, das direkt aus der Feder eines Drehbuchautors in Hollywood stammen könnte.

Fleury, der neue Van Damme?

Zum Saisonbeginn neu gegründet, stürmte die zusammengewürfelte Truppe gleich auf Anhieb in den Final. Und sollte Vegas tatsächlich den Titel holen, die Geschichte könnte, ja sie müsste wohl verfilmt werden. Die Spieler selbst haben sich jedenfalls bereits Gedanken über die Besetzung der Rollen gemacht.

Van Damme wäre gut. Er ist beweglich und hat einen französischen Akzent, oder?
Autor: Marc-André Fleury

Insbesondere für Keeper Marc-André Fleury, einen der Bausteine des Erfolgs, gab es zahlreiche Vorschläge. Einverstanden war Fleury aber weder mit Adam Sandler, noch Billy Bob Thornton und Johnny Depp. «Hat nicht Jean-Claude Van Damme einmal einen Torhüter gespielt? Das wäre gut, er ist beweglich und hat einen französischen Akzent», begründete Fleury seine Wahl.

Auch die Besetzung von Luca Sbisa wurde in der Garderobe fleissig diskutiert. Er selbst glaubt derweil, dass er von Vince Vaughn gespielt werden sollte – wenn auch dieser offiziell ein Anhänger der Chicago Blackhawks ist.

Luca Sbisa und Vince Vaughn.
Legende: Luca Sbisa und Vince Vaughn. Keystone/Imago

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 24.5.18, 06:05 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.