Zum Inhalt springen

NHL Weber Matchwinner bei Vancouver-Sieg

Yannick Weber hat beim 3:2-Sieg der Vancouver Canucks gegen Calgary mit einem Tor und einem verwandelten Penalty gross aufgespielt. Auch Roman Josi traf, verlor jedoch mit Nashville gegen Colorado 4:5.

Quelle: nhl.com

Weber traf im Schlussdrittel im Powerplay mit einem Slapshot zum 2:2 und rettete die Canucks so in die Verlängerung. Es war das 2. Saisontor des Schweizers. Im folgenden Shootout verwertete er zudem auch seinen Penalty. Das 3:2 war der 1. Sieg Vancouvers nach zuletzt 3 Niederlagen.

Begonnen hatte die Partie mit einer Massenschlägerei nach nur gerade 2 Sekunden spektakulär, worauf die Schiedsrichter 152 Strafminuten verhängten. Am Ende der Partie standen insgesamt 204 Strafminuten zu Buche.

Quelle: nhl.com

Josi trifft, Streit mit 2 Assists

Seinen 5. Treffer erzielte Roman Josi. Der Nashville-Verteidiger liess sein Team mit dem 4:5 gegen Colorado kurz vor Ende des 3. Drittels noch einmal hoffen, doch am Ende blieb es bei diesem Skore. Die Predators verloren die Partie im Startdrittel, als sie nach 12 Minuten mit 0:3 zurück lagen.

Quelle: nhl.com

Besser lief es Mark Streit mit Philadelphia gegen seinen Ex-Verein New York Islanders. Der Berner Verteidiger steuerte 2 Assists zum 6:4-Heimsieg bei.