Weber trifft, nur Josi siegt

Yannick Weber hat bei der 2:3-Niederlage nach Verlängerung von Vancouver in Colorado sein 5. Saisontor erzielt. Einen Sieg konnte von den am Donnerstag im Einsatz stehenden Schweizern nur Roman Josi feiern.

Quelle: NHL.com

Weber traf beim Auswärtsspiel von Vancouver in Colorado nach 11 Minuten zum 1:0. Der Schweizer Verteidiger verwertete im Powerplay einen Abpraller.

Matchwinner für Colorado, bei welchem Goalie Reto Berra einmal mehr nicht im Aufgebot stand, war Tyson Barrie. Der Verteidiger traf auf Zuspiel von Matt Duchene nach 55 Sekunden in der Verlängerung zum 3:2.

Kantersieg für Josi

Roman Josi fertigte mit den Nashville Predators die Buffalo Sabres gleich mit 6:1 ab. Bei der ersten Sirene stand es schon 4:0. Josi legte beim 5:1 für Doppeltorschütze Shea Weber auf. Er verbuchte damit seinen bereits 23. Assist in dieser Saison.

Brunner verschiesst Penalty

Niederlagen setzte es hingegen für Damien Brunner und Nino Niederreiter ab. Brunner verlor mit den Devils gegen Phoenix mit 2:3 nach Penaltyschiessen. Der Stürmer scheiterte im Shootout am deutschen Goalie Thomas Greiss.

Niederreiter erhielt bei der 1:5-Niederlage von Minnesota in St. Louis nicht einmal 10 Minuten Eiszeit. T.J. Oshie zeichnete sich für die Blues als Dreifach-Torschütze aus.