Weber trifft und verliert

Die Vancouver Canucks mit den Schweizern Yannick Weber und Luca Sbisa haben bei den Anaheim Ducks eine 1:2-Niederlage nach Verlängerung kassiert. Weber erzielte den zwischenzeitlichen Führungstreffer für die Kanadier.

Quelle: nhl.com

Weber war gegen Anaheim in der 23. Minute mit einem Handgelenkschuss von der Bande aus erfolgreich. Sein verdeckt abgegebener und nur wenig scharfer Schuss wurde nicht mehr abgelenkt und landete genau im Lattenkreuz.

Neunter Skorerpunkt von Weber

Das 1:0 bedeutete für Weber den neunten Skorerpunkt in der laufenden NHL-Saison. Der Schweizer Verteidiger stand für Vancouver während gut 12 Minuten auf dem Eis, sein Kollege Luca Sbisa kam auf knapp 20 Einsatzminuten.

Am Ende jubelten aber nicht Weber, Sbisa und Co., sondern die Gastgeber von Anaheim. François Beauchemin erzielte in der 47. Minute den Ausgleich, Cam Fowler traf in der 3. Minute der Verlängerung nach einem Abpraller zum Sieg.