Zum Inhalt springen

Header

Video
Winter Classic geht an Boston
Aus Sport-Clip vom 02.01.2019.
abspielen
Inhalt

Winter Classic in der NHL Boston gewinnt Outdoor-Spektakel gegen Chicago

Die Boston Bruins haben die 11. Winter Classic in South Bend (Indiana) gegen die Chicago Blackhawks mit 4:2 gewonnen.

Den siegbringenden Treffer in der 11. Winter Classic zwischen den Boston Bruins und den Chicago Blackhawks schoss Sean Kuraly in der 51. Minute zum 3:2. Kurz vor Schluss traf Brad Marchand noch ins leere Tor.

Pastrnak und Bergeron halten Boston im Spiel

In den ersten beiden Dritteln konnte Boston dank David Pastrnak und Patrice Bergeron zweimal einen Rückstand wettmachen. Pastrnak (auf Vorarbeit von Bergeron) glich nach 13 Minuten zum 1:1 aus, Bergeron (auf Vorarbeit von Pastrnak) stellte in der 39. Minute auf 2:2. Brendan Perlini (9.) und Dominik Kahun (32.) hatten Chicago jeweils in Führung geschossen.

Zweithöchster Fan-Aufmarsch

76'126 Zuschauer sahen sich das Outdoor-Spektakel im Stadion der Universität von Notre Dame in South Bend an. Normalerweise finden dort Football-Spiele des College-Teams statt.

Der Aufmarsch bedeutete die zweithöchste je an einer Partie der NHL registrierte Zuschauerzahl. Den Rekord mit 105'491 Fans hält das Spiel vom 1. Januar 2014 zwischen Detroit und Toronto (2:3 n.P.) im Michigan Stadium von Ann Arbor.

Winter Classic 2020 in Dallas

Die Winter Classic 2020 wird im Cotton-Bowl-Stadion von Dallas (Texas) stattfinden. Wer am 1. Januar 2020 Gegner der Dallas Stars sein wird, ist noch nicht bestimmt worden.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.