NLA-News: Kienzle wechselt zu Freiburg

Verteidiger Lorenz Kienzle wechselt auf nächste Saison mit einem Zweijahresvertrag zu Freiburg. Und: Beat Forster fällt vorderhand verletzt aus.

Lorenz Kienzle in Aktion Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Lorenz Kienzle verlässt Lugano nach 282 Spielen. EQ Images

Wie die Corriere del Ticino berichtet, wechselt Lorenz Kienzle auf die nächste Saison hin vom HC Lugano zu Fribourg-Gottéron. Der gebürtige Schaffhauser erhält bei den Saanestädtern einen Vertrag bis 2018. Der aus der Organisation der ZSC Lions hervorgegangene Kienzle bestritt in der NLA für Lugano seit 2010 insgesamt 282 Spiele und erzielte dabei 8 Tore und 47 Assists.

Der HC Davos muss verletzungsbedingt bis auf Weiteres auf Beat Forster verzichten. Über die Art der Verletzung gab der Schweizer Meister nichts bekannt.

Goalie Tobias Stephan und der EV Zug haben ihre Zusammenarbeit vorzeitig um zwei Jahre bis 2019 verlängert. Der 31-Jährige ist derzeit mit einer Fangquote von 93,74 Prozent der statistisch beste Goalie der NLA.

Stürmer Harri Pesonen hat seinen Vertrag beim HC Lausanne um zwei Jahre bis 2018 verlängert. Der Finne war letzte Saison von den New Jersey Devils zu den Waadtländern gestossen. In der laufenden Saison realisierte der 27-Jährige 15 Skorerpunkte in 25 Spielen.