Die wichtigsten Fragen vor der Liga-Qualifikation

Ambri und Langenthal kämpfen ab Donnerstag um den letzten Platz in der NLA. Wir klären die wichtigsten Fragen vor dem ersten Puckeinwurf.

Ambris Topskorer Cory Emmerton. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wird gefordert sein Ambris Topskorer Cory Emmerton. Keystone

Gleichzeitig mit dem Playoff-Final in der NLA zwischen Bern und Zug geht es ab Donnerstag auch in der Liga-Qualifikation um alles. Ambri kämpft nach 32 Jahren in der NLA gegen den Abstieg, Langenthal könnte zum ersten Mal überhaupt in die höchste Spielklasse aufsteigen. Vor dem Duell stellen sich einige Fragen:

  • Will Langenthal überhaupt in die NLA aufsteigen?

Eher Ja. Langenthals Geschäftsführer Gian Kämpf sagte in der Berner Zeitung: «Wir werden in der NLA sicher kein Spitzenklub sein. Aber es ist machbar.» Definitiv über ihre Aufstiegspläne orientieren würden die Oberaargauer indes erst nach gewonnener Liga-Qualifikation.

  • Und wenn Langenthal dann doch nicht will?

Sollte Langenthal die Serie gegen Ambri gewinnen, könnte der SCL der Liga innert 24 Stunden mitteilen, dass man auf den Aufstieg verzichtet. Ambri würde in diesem Fall in der NLA bleiben, Langenthal in den nächsten 3 Jahren für die Teilnahme an der Liga-Quali gesperrt.

  • Was haben Ambri und Langenthal gemeinsam?

Infrastrukturelle Probleme und den Wunsch nach einem neuen Stadion. Sowohl die Valascia in Ambri wie auch der Schoren in Langenthal sind veraltet. Während in Ambri ein Stadionprojekt lanciert, der Baustart aber noch nicht erfolgt ist, beschäftigt man sich in Langenthal noch mit der Standortfrage.

Ambri setzt sich in der Liga-Quali 2012 gegen Langenthal durch

4:44 min, vom 12.4.2012

  • Wie sieht die sportliche Ausgangslage aus?

Ambri ist als NLA-Team in der Favoritenrolle. Die Leventiner dürften qualitativ vor allem in der Breite besser besetzt sein als der NLB-Meister. Im Verlauf der Saison hat Ambri jedoch nie beweisen können, dass die Mannschaft tatsächlich über NLA-Niveau verfügt.

  • Welche Rolle spielt die mentale Ebene?

Grundsätzlich ist hier der NLB-Meister nach einer erfolgreichen Saison gegen den NLA-Letzten, der sich das Verlieren gewohnt ist, immer im Vorteil. Langenthal hat seit dem Titelgewinn am Dienstag inklusive Freinacht aber weniger als 48 Stunden Zeit, um sich auf die neue Serie zu fokussieren. Dieser Umstand dürfte den mentalen Vorteil für die Oberaargauer etwas abschwächen.

  • Wo sehen sich die Teams mittelfristig?

Ambri will mit dem Stadionbau einen Schritt in eine bessere Zukunft machen. Regelmässige NLA-Playoff-Teilnahmen wären in der neuen Halle der Anspruch der Leventiner. Langenthal würde den Aufstieg zwar wohl wagen, sieht sich mittelfristig aber eher als NLB-Spitzenteam. «Unsere aktuelle Ausrichtung bleibt es, ein Spitzenklub in der NLB zu sein mit Opportunitäten, auch einmal in der NLA zu spielen, ohne dadurch totalen Schiffbruch zu erleiden», so Kämpf in der Berner Zeitung.

Wer siegt in der Liga-Qualifikation?

  • Optionen

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 04.04.2017, 22:30 Uhr