Gamache: Der Meistertitel als Empfehlungsschreiben?

Mit 9 Treffern gehört Fribourgs Angreifer Simon Gamache zu den besten Torschützen in den diesjährigen Playoffs. Der 32-jährige Kanadier kämpft gegen seinen Ex-Klub um den Meistertitel - und bei Gottéron um einen neuen Vertrag.

Video «Eishockey: Gamaches Skorerpunkte in Spiel 2» abspielen

Gamaches Skorerpunkte in Spiel 2 («sportaktuell»)

0:32 min, vom 8.4.2013
Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie Spiel 3 im Playoff-Final zwischen Fribourg und Bern am Dienstag ab 20.00 Uhr live auf SRF zwei oder im Livestream.

Noch weiss Simon Gamache nicht, wo er nächste Saison spielen wird. «Klar ist diese Situation störend und enttäuschend», gab der Gottéron-Angreifer zu Beginn der Playoffs gegenüber den Freiburger Nachrichten zu Protokoll. Auf dem Eis wirkt sich das insofern aus, als sich beim Québécois Licht und Schatten in regelmässiger Folge abwechseln.

Beim SCB auf der Tribüne

Dabei kämpft der 1,78 m grosse Schillerfalter, der gerne bei den Saanestädtern bleiben würde, nicht zum ersten Mal um die Gunst seiner Vorgesetzten. Schon beim aktuellen Finalgegner Bern fiel Gamache in den letzten beiden Vertragsjahren zeitweise ausser Rang und Traktanden, ehe er 2011 nach Fribourg wechselte.

Verlängerung bei Meistertitel?

Im Playoff-Final zeigte sich Gamache zuletzt von seiner starken Seite. Vor allem in Spiel 2 in Bern war er mit einem Tor und einem Assist der überragende Mann auf Seiten der «Drachen». Und sollte er Fribourg zum 1. Meistertitel der Vereinsgeschichte führen, dürfte eine Weiterbeschäftigung in der Gottéron-Führungsetage doch noch ein Thema werden.