Holden mit 5 Spielsperren belegt

Der Stockschlag des Zugers Josh Holden im Spiel gegen die Kloten Flyers hat eine Strafe nach sich gezogen. Der Stürmer muss 5 Partien aussetzen und eine Busse von 2000 Franken bezahlen.

Video «Sperre für Josh Holden («Vail live»)» abspielen

Sperre für Josh Holden («Vail live»)

0:11 min, vom 6.2.2015

Im NLA-Meisterschaftsspiel zwischen Kloten und dem EVZ hatte Holden am 31. Januar in der 63. Minute einen Regelverstoss begangen. Denn sein Stockschlag hatte für das Opfer Tommi Santala Verletzungsfolgen.

Der Finne brach sich durch die Schlagwirkung den Unterarm und fällt für sechs bis acht Wochen aus.

Erhebliches bis schweres Vergehen

Das Verschulden wiegt nach Auffassung des Einzelrichters Reto Steinmann, der die Aktion beurteilte, erheblich bis schwer. Das Verhalten von Holden offenbare eine gewisse Rücksichtslosigkeit, heisst es in der Meidenmitteilung von Swiss Hockey. Zudem konnte Santala den Angriff nicht in dieser Form erwarten.

Auch aufgrund der beträchtlichen Vorbelastung von Holden sei das Strafmass mit 5 Spielsperren und 2000 Franken Busse angemessen. Im Oktober 2013 etwa ist der 37-jährige Kanadier für einen Check gegen den Kopf von Luganos Julien Vauclair für 8 Spiele gespert worden.