Zum Inhalt springen

National League NLA-News: Bykow wieder fit

Andrej Bykow kann seine Karriere nach überstandener Hirnerschütterung fortsetzen. Er hatte sein letztes Spiel am 9. Januar absolviert. Und: Lapierre bleibt in Lugano.

Andrej Bykow kann seine Karriere fortsetzen.
Legende: Bald wieder auf dem Eis Andrej Bykow kann seine Karriere fortsetzen. Keystone

Andrej Bykow erklärte gegenüber der Zeitung La Liberté, dass er das Sommertraining ohne Einschränkungen absolvieren kann. Der 29-jährige Stürmer von Fribourg-Gottéron war am 9. Januar in einem NLA-Spiel gegen Biel nach einem Bandencheck des Bielers Marco Maurer verletzt ausgeschieden und konnte wegen Kopfschmerzen bis zum NLA-Saisonende kein Spiel mehr für die Romands bestreiten.

Der HC Lugano verlängert den Vertrag mit dem Kanadier Maxim Lapierre um eine Saison bis 2018. Der 32-jährige Stürmer war im Laufe der letzten NLA-Saison zum zweiten Mal in seiner Laufbahn von den Tessinern engagiert worden und überzeugte in den Playoffs als Skorer.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas Nigg (tnigg)
    Als Gottéron-Fan bin ich froh, dass Bykov wieder gesund ist. Weniger froh bin ich über die Benennung "Romands" für Gottéron. "Romands" bezeichnet die französischsprachigen SchweizerInnen. Stadt und Kanton Freiburg sind aber zweisprachig französisch-deutsch. "Romands" stimmt also nicht. Gerade unter den Fans von Gottéron gibt es eine Menge Deutschfreiburger (und auch andere Deutschschweizer). "Westschweizer" würde demnach viel besser passen, denn geografisch liegt Freiburg im Westen der Schweiz.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen