Zum Inhalt springen

National League NLA-News: Neuer Overtime-Modus in den Playoffs

An der ordentlichen Versammlung der National-League-Clubs wurden diverse Neuerungen beschlossen. Und: Die ZSC Lions und Ambri werden die neue Saison am 7. September eröffnen.

Juraj Simek trifft gegen Bern
Legende: Entscheidung im Spiel gesucht In der Overtime sollen leichter Tore fallen. EQ Images

Ab der kommenden Saison 2016/2017 wird die Verlängerung in den Playoffs, dem Playout-Final und der Ligaqualifikation zunächst 20 Minuten lang bei fünf gegen fünf Feldspielern und danach während fünf Minuten bei drei gegen drei Feldspielern ausgetragen, bevor sich die Teams im Penaltyschiessen messen (bei je fünf Schützen). «Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung Ausspielen der Verlängerung, wie es zum Beispiel in Nordamerika üblich ist», schrieb die Liga in einer Medienmitteilung.

Weitere Neuerungen:

  • Nachdem der langjährige Einzelrichter Reto Steinmann seinen Rücktritt bekannt gab, werden künftig Oliver Krüger und Victor Stancescu im Teamwork die Richterarbeit erledigen.
  • Die Klubs haben sich verpflichtet, belastungsreduzierende Bandensysteme zum Schutz der Gesundheit der Spieler bis zum Beginn der Saison 2018/19 zu installieren.
  • Neu dürfen die Videobilder beim Penaltyschiessen von den Schiedsrichtern konsultiert werden.
  • Champions Hockey League: Die qualifizierten Schweizer Teams werden mindestens bis und mit der Saison 2022/2023 in der CHL vertreten sein.
  • Zwischen der 1. Liga und der NLB wird es in den nächsten drei Jahren keine Auf- und Absteiger geben.

Wie in den vergangenen Jahren beginnt die neue NLA-Saison mit einem Heimspiel der ZSC Lions. Diesmal treffen die Zürcher am 7. September auf Ambri-Piotta.
Die erste Vollrunde steht zwei Tage später am Freitag, 9. September, auf dem Programm.

Die Partien:

  • Bern - SCL Tigers
  • ZSC Lions - Kloten
  • Zug - Lugano
  • Freiburg - Genf-Servette
  • Biel - Lausanne
  • Ambri - Davos

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur NLA

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.