NLA-News: Rücktritt von Sandro Moggi

Langnaus Sandro Moggi hängt die Schlittschuhe an den Nagel. Dies erklärte der Stürmer gegenüber «Radio neo1». Und: Lausanne spielt ab 2017 möglicherweise temporär in einem alten Schlachthaus.

Eishockey-Spieler Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schluss mit Eishockey Sandro Moggi hat seinen Rücktritt erklärt. EQ Images

Sandro Moggi spielte seit 2007 für die SCL Tigers. In 551 Spielen in den höchsten zwei Spielklassen realisierte er 129 Tore und 147 Assists. Der 33-jährige Stürmer hatte in der Saison 2001/2002 bei den Rapperswil-Jona Lakers in der Nationalliga A debütiert. Später spielte er in der NLA auch für die ZSC Lions und den SC Bern.

Der HC Lausanne wird wegen der Sanierung der Patinoire Malley auf die übernächste Saison hin bis Frühjahr 2019 seine Heimspiele voraussichtlich in einer provisorischen Arena austragen. Die temporäre Heimstätte ist im alten Schlachthaus der Stadt Lausanne geplant. Laut der Zeitung 24 heures sind allerdings noch nicht alle Bewilligungen für das Projekt erteilt. Das Stadion soll 6600 Besuchern Platz bieten.