Zum Inhalt springen
Inhalt

National League Ron Wilson: «Das wird Matthews pushen»

Den ZSC Lions ist mit der Verpflichtung von Auston Matthews ein Transfercoup gelungen. Der ehemalige ZSC- und HCD-Spieler Ron Wilson äussert sich zum amerikanischen Talent und dessen Möglichkeiten in Zürich.

Ein Hockeyspieler mit Gitter.
Legende: Neue Erfahrung Auston Matthews wechselt diesen Sommer zum ZSC. EQ Images

«Ich denke, es wird eine positive Erfahrung», kommentiert Ron Wilson den Wechsel von Auston Matthews zu den ZSC Lions auf nhl.com. Der MVP der U18-WM hat mit dem Transfer nach Zürich einen für einen 17-jährigen Nordamerikaner eher unüblichen Schritt gemacht. Dies unterstreiche aber lediglich sein Selbstvertrauen, so die Meinung auf dem NHL-Portal.

Es gibt viele Schweizer Spieler, die fähig sind, in der NHL zu spielen.
Autor: Ron Wilson

Wilson sagt: «Er wird nicht nur mit Jungs seines Alters spielen. Er wird einen Schritt weiter sein, das wird ihn pushen.» Der Trainer der amerikanischen U20-Nati glaubt, dass Matthews viel von Trainer Marc Crawford lernen könne. Gleichzeitig schätzt er die Lions als sehr kompetitives Team ein. Weiter sagt der 60-Jährige: «Es gibt viele Schweizer Spieler, die fähig sind, in der NHL zu spielen.»

Zwei Tage «zu spät» geboren

Matthews wird nachgesagt, einer der talentiertesten Nachwuchsspieler zu sein. U18-Teamkollege Jeremy Bracco schwärmte: «Sein Hockey-IQ ist unvergleichlich und seine Hand-Skills sind unglaublich.» Matthews sei mit seiner Statur von 1,88 m «so ziemlich das komplette Paket».

Der in Scottsdale, Arizona, geborene Center wird als möglicher Nummer-1-Draft 2016 gehandelt. Zum diesjährigen Draft war er wegen 2 Tagen nicht zugelassen: Sein Geburtstag ist am 17. September, der Stichtag für die Ziehung 2015 war der 15. September.

Legende: Video Auston Matthews wechselt zu den ZSC Lions («sportaktuell») abspielen. Laufzeit 00:57 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.08.2015.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 7.8.15, 22:20 Uhr

Zur Person

Zur Person

Ron Wilson (60) spielte in den 1980er Jahren in der Schweiz für Kloten, Davos und den ZSC und holte mit den Bündnern zwei Meistertitel. Als Trainer betreute der ehemalige Verteidiger zahlreiche NHL-Klubs, aktuell coacht er Amerikas U20-Nati.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pascuale Lorenzetti, Zug
    Welch schmeichelhaften Worte der kanadische Hockeypapst Wilson hier wählt. Wilson, der seine Hockeykarriere bei der pazifischen Traditionsfranchise Vancouver Canucks begann und später auch zum Schweizer Rekordmeister Davos stiess, ist ein angesehener Mann. Freuen wir uns auf ein Spektakel auf Schweizer Eis. Zu gerne hätte Wilson diesen Jungspund nächste Saison wohl an seinem heutigen Feriensitz in Vancouver gesehen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen