Langenthal souverän im Halbfinal

NLB-Qualisieger Langenthal gewinnt die Viertelfinal-Serie gegen Thurgau klar und deutlich mit 4:0. Die drei weiteren Serien sind noch offen.

Ein Spieler des SC Langenthal in Aktion. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Setzt seine Dominanz weiter fort Der SC Langenthal EQ Images

Dank des 2:1-Sieges in Weinfelden bleibt den Langenthalern ein Fiasko wie beim erstmaligen Gewinn der Qualifikation vor 10 Jahren erspart. Damals scheiterten die Langenthaler in den Viertelfinals als haushoher Favorit an den GCK Lions.

Philipp Rytz (36.) und Nico Dünner (45.) brachten Langenthal 2:0 in Führung. Silvan Wyss gelang zwar in Unterzahl noch das Anschlusstor. Zum Ausgleich reichte es den Thurgauern in den verbleibenden 13 Minuten aber nicht mehr.

Geduld gefragt

Die Entscheidung in zwei weiteren Serien wurde vertagt. Ajoie daheim gegen Martigny und Rapperswil-Jona in Olten hätten ebenfalls in die Halbfinals durchmarschieren können. Ajoie unterlag indessen in Pruntrut Red Ice mit 3:4. Die Lakers kassierten beim 0:3 in Olten die erste Niederlage der Serie.

Auch La Chaux-de-Fonds führt in der Serie gegen Visp nach einem 4:3-Auswärtserfolg mit 3:1.