Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Ambri - Turku
Aus Sport-Clip vom 28.12.2019.
abspielen
Inhalt

3:0 gegen TPS Turku 2. Sieg im 2. Spiel: Ambri steht am Spengler Cup im Halbfinal

  • Ambri-Piotta gewinnt das 2. Spiel in der Gruppe Torriani gegen Turku mit 3:0 und steht im Halbfinal des Spengler Cups.
  • Bryan Flynn mit einem Shorthander (29.) und Matt D'Agostini (36./59.) erzielen die Tore.
  • Die Finnen aus Turku müssen den Umweg über die Viertelfinals nehmen.

Die Leventiner Party in Davos hat nach dem frenetisch gefeierten Auftaktsieg über Ufa ihre Fortsetzung gefunden. Gegen den finnischen Vertreter TPS Turku wurde Ambri aber deutlich stärker gefordert als noch 2 Tage zuvor.

Doppelschlag innert 7 Minuten

Nach mühevollem Beginn rissen die erstmals am Spengler Cup teilnehmenden Tessiner im Mittelabschnitt die Partie an sich. Und ausgerechnet als Turku in Überzahl etwas Zeit hatte, um durchzuatmen, schlug Ambri ein erstes Mal zu.

  • In der eigenen Zone fängt Floran Douay einen Pass ab und leitet die Scheibe sofort zu Bryan Flynn weiter.
  • Alleine vor Turku-Hüter Julius Pohjanoksa behält Flynn die Nerven und erzielt «backhand» die Führung.
Video
Das 1:0 durch Flynn
Aus Sport-Clip vom 28.12.2019.
abspielen

7 Minuten später sorgte Matt D'Agostini mit dem 2:0 für die Vorentscheidung. Kurz nach Ablauf einer Überzahl für Ambri tanzte der Kanadier hinter dem Tor seinen Gegenspieler aus und erwischte Pohjanoksa aus spitzem Winkel. Kurz vor Spielende stellte D'Agostini per Empty Netter auf 3:0.

Video
Das 2:0 durch D'Agostini
Aus Sport-Clip vom 28.12.2019.
abspielen

Wertvolle Verstärkung im Tor

Dass sie das Startdrittel, in dem Turku mächtig Dampf gemacht hatte, schadlos überstanden, hatten die «Biancoblu» ihrem Schlussmann Ludovic Waeber zu verdanken. Der Verstärkungsspieler aus Freiburg, der für Stammtorhüter Daniel Manzato zum Einsatz kam, hielt seinen Kasten trotz Dauerbeschuss rein.

Weil Waeber auch in der Schlussphase so manche finnische Gelegenheit zunichte machte, wurde er noch vor Doppeltorschütze D'Agostini zum besten Spieler der Partie gewählt.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie die Viertelfinals am Spengler Cup am Sonntag ab 15:00 Uhr (Turku - Davos) respektive 20:10 Uhr (Trinec - Ufa) live auf SRF zwei sowie in der SRF Sport App mit Stream und Ticker.

2 Tage Pause für Ambri

Mit dem Sieg gegen Turku hat sich Ambri nicht nur das Hlabfinal-Ticket erspielt, sondern auch eine etwas längere Pause. Während Turku im Viertelfinal bereits am Sonntag auf die drittplatzierte Mannschaft aus der Gruppe Cattini trifft, stehen die Leventiner erst wieder am Montag um 20:15 Uhr im Einsatz.

Video
Egli: «Es macht unheimlich viel Spass mit diesem Team»
Aus Sport-Clip vom 28.12.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.012.2019, 15:05 Uhr

nur

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von F. Alex  (anti-cliché)
    Danke für die Komplimente, liebe positive Kommentatoren. Ich bin langjähriger und oft leidender :-) Ambri-Fan. Aber es ist so: Wir sind wie die Mannschaft: mit Leidenschaft, Herzblut, speziellem Spirit - eben wahre Fans!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heinz Hugentobler  (hevrins)
    Seit Jahren verfolge ich die Spengler-Cup-Spiele, habe jedoch selten eine solche Ambiance wie dieses Jahr mit dem HC Ambri-Piotta erlebt. Die Fans - echte Fans, darf man ruhig erwähnen - wie man sie eigentlich überall so sehen sollte, mit phantastischer Stimmung rundherum! Ein High-light zum Jahresabschluss, nun noch hoffentlich bis ins Endspiel, freuen wir uns alle darauf.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
    Das macht doch Freude so ein kleiner Provinz Club wie Ambri die zeigt was mit Herzblut und Freude für den Sport und einer Mannschaft möglich ist. Ich hoffe dieser Club wird dies weiterpflegen und uns in der obersten Liga für sehr lange Erhalten bleiben. Danke Ambrie und viel Erfolg im Halbfinal!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen