Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Bern Selection» am Spengler Cup
Aus Eishockey vom 21.12.2021.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 26 Sekunden.
Inhalt

Berner Auswahl am Spengler Cup Das Berner Wappen und 3 Klublogos auf der Brust

Die SCL Tigers spannen am Spengler Cup mit dem SCB und Biel zusammen. Für Geschäftsführer Simon Laager eine willkommene Abwechslung.

Die «Bern Selection» sorgt dafür, dass der 94. Spengler Cup in diesem Jahr trotz Ausfällen vom Team Canada und Ambri über die Bühne gehen kann. Das Trikot der Berner Auswahl zieren neben den Kantonswappen auch die jeweiligen Logos der Teams, die je 8 Spieler zur Verfügung stellen.

Simon Laager, Geschäftsführer der SCL Tigers, sieht die Teilnahme auch als Akt der Solidarität: «Der HCD hat in einer Situation Hilfe gebraucht, in die er unverschuldet reingeraten ist.» In der laufenden Saison haben die Emmentaler schon von den Davosern profitiert. Als Torhüter Ivars Punnenovs verletzt ausfiel, liehen die Davoser Robert Mayer aus. «Eine Runde Sache» sei dieser Deal, so Laager.

Das Kader der «Bern Selection»

Box aufklappen Box zuklappen

Torhüter: Joren van Pottelberghe (Biel), Daniel Manzato (SCB)
Verteidiger: Juuso Hietanen (Ambri) , Colin Gerber (SCB), Anthony Huguenin (Langnau), Beat Forster (Biel), Noah Schneeberger (Biel), Miro Zryd (Langnau), Alexander Yakovenko (Biel), Mika Henauer (SCB), Jérôme Gauthier-Leduc (Ajoie).
Stürmer: Phil Varone (SCB), Vincent Praplan (SCB), Bobby Ryan (vereinslos), Christian Thomas (SCB), Lauri Korpikoski (Biel), Alexandre Grenier (Langnau), Keijo Weibel (Langnau), Flavio Schmutz (Langnau), Elvis Schläpfer (Biel), Jere Sallinen (Biel), Tino Kessler (Biel), Thierry Bader (SCB), Harri Pesonen (Langnau), Cory Conacher (SCB), Jesper Olofsson (Langnau), Nolan Diem (Langnau)
Trainer: Antti Törmänen (Biel, Head Coach), Jason O’Leary (Langnau, Assistant Coach), Johan Lundskog (SCB, Assistant Coach)

Idealer Zeitpunkt

Es gibt aber auch andere Gründe, die für eine Teilnahme am Traditionsturnier sprechen. «Für uns ist es eine Gelegenheit, den Kopf durchzulüften. Wir haben viele Spieler, die dringend auf Spielpraxis angewiesen sind.» Auch aus sportlicher Sicht kommt die Reise nach Davos den SCL Tigers also entgegen.

Warum das Corona-Risiko trotz Zusammenschluss der drei Teams nicht höher ausfällt, erfahren Sie im Audio-Beitrag oben.

Radio SRF 1, Abendbulletin, 21.12.2021, ;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Luan Zogjani  (WuHan)
    !!!Wiegt dr Tiger im Härzä würcklech schwär, de spiutmä nid für's Trikot mitm Bär!!!

    !!!Mir spilä für langnou und & d'Region nid für Bärn, Biel u sicher nid füre Kanton!!!!

    !! Anti Spengler Cup !!
  • Kommentar von Markus Guggisberg  (gugmar)
    Freude herrscht (-:
  • Kommentar von Marc Christen  (MC84)
    Also ich freue mich sehr wieder den Spengler Cup zu sehen. Als ca 11J. Kind mit meinem Opa damals zum 1. Mal den Spengler Cup zusammen geschaut danach jedes Jahr mit meinem Opa den Spengler Cup mit gefiebert. Wahr für mich immer die schönste Zeit um diese feiertagen. Und so wurde ich als Berner HCD Fan.