Mountfield dank Moral zum Debüt-Sieg

Im 3. Spiel der Gruppe Torriani hat Mountfield Hradec Kralove überrascht. Der Spengler-Cup-Neuling aus Tschechien bezwang Jekaterinburg mit 4:3.

Mountfield liess sich beim ersten Auftritt in Davos nie entmutigen und wusste mehrere Rückschläge wegzustecken:

  • 1. Minute: Kaltstart für den tschechischen Neuling. Goalie Rybar lässt sich von Jekaterinburgs Monja düpieren und sieht dabei sehr alt aus.
    Die Reaktion: Mountfield geht bis zur 25. Minute mit 2:1 in Führung.
  • Doppelschlag: Am Ende des Mitteldrittels dreht Jekaterinburg die Partie zu seinen Gunsten. Goljschew (38.) und Cajkovsky 17,8 Sekunden vor der Sirene im Powerplay sorgen für die 3:2-Führung für die Russen.
  • Die Reaktion: Im Schlussdrittel wenden Kukumberg (53.) und Jurasek (56.) das Blatt erneut. Sie verwerten zwei Abpraller bei Goalie Sochatski.
Mountfield-Spieler Jarusek jubelt Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zwei Tore im Powerplay Mountfield-Spieler Richard Jarusek. Keystone

Kukumberg und Jurasek (zweimal im Powerplay) avancierten mit je 2 Toren zu den Matchwinnern auf Seite der Tschechen.

Lugano - Mountfield: Duell um den Gruppensieg

Das Team von Captain Jaroslav Bednar (Ex-Davos) spielt nun am Mittwoch um 15:00 Uhr gegen Lugano. Jekaterinburg, das auch die Startpartie gegen Lugano verlor, kann sich am Donnerstag noch via Pre-Semi-Finals (Viertelfinals) für die Halbfinals qualifizieren.

Video «Thibaut Monnet über den Sieg mit Mountfield» abspielen

Thibaut Monnet über den Sieg mit Mountfield

0:53 min, vom 27.12.2016

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.12.2016, 14:50 Uhr