Zum Inhalt springen

Spengler Cup Ufa gewinnt unterhaltsame Partie gegen Jokerit

Salawat Ufa hat sich für die Startniederlage gegen Genf-Servette am Spengler Cup rehabilitiert und Jokerit Helsinki mit 4:3 bezwungen. Für drei der vier Tore zeichneten mit Pihlström und Hartikainen ausgerechnet zwei Finnen verantwortlich.

Legende: Video Zusammenfassung Ufa - Jokerit abspielen. Laufzeit 2:42 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.12.2014.

Der in der Schweiz bestens bekannte Linus Omark war es, der in der 42. Minute noch einmal Hoffnung ins finnische Lager brachte. Der ehemalige EVZ-Topskorer verkürzte auf Vorlage von Steve Moses auf 3:4 und läutete damit eine spannende Schlussphase ein.

Die grösste Chance zum Ausgleich vergab der auffällige Moses kurz vor Schluss, als er aus aussichtsreicher Position knapp verzog. Trotz grossem Aufwand bis zur letzten Sekunde musste Jokerit Helsinki das Eis nach dem ersten Spengler-Cup-Auftritt schliesslich als Verlierer verlassen.

Spektakel in den Startminuten

Die Partie der Gruppe Torriani hatte ausgesprochen spektakulär begonnen. Nach nur zwei Minuten stand es nach Toren von Eetu Pöysti und Antti Pihlström bereits 1:1, dazu hatte Ufa zwei Pfostenschüsse zu beklagen.

Helsinkis Moses zieht ab.
Legende: Torreiche Partie Jokerit Helsinki und Salawat Ufa boten den Fans bestes Hockeyspektakel. EQ Images

Auch in der Folge spielten sich ausgerechnet die Finnen in Diensten von Salawat Ufa in den Vordergrund. So war es in der 29. Minute erneut Pihlström, der auf 3:1 erhöhen konnte. Nur knapp zwei Zeigerumdrehungen später erzielte mit Hartikainen ein weiterer Finne das 4:3. Omark hatte mit seinem ersten Treffer zum zwischenzeitlichen 2:3 verkürzen können.

Genf-Servette mit guten Karten

Titelverteidiger Genf reicht damit am Sonntag im Spiel gegen Jokerit ein Punkt zum Gruppensieg und zur direkten Halbfinal-Qualifikation. Jokerit kann seinerseits mit einem Sieg mit zwei Toren Differenz noch Gruppensieger werden.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.12.14 14:50 Uhr

Legende: Video Jokerit Helsinki - Salawat Ufa: Die Live-Highlights abspielen. Laufzeit 3:46 Minuten.
Aus sportlive vom 27.12.2014.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Gysler A, VD
    unterhaltsames Spiel: ok, für mich sogar ein sehr gutes und schnelles Spiel mit einigen spekatulären Einlagen.Schiedsrichterleistung miserabel:allein im letzten Drittel 3 Fouls der Russen nicht geahndet,das letzte,besonders krasse ca.1:45 vor Schluss (man hat es in Slowmotion 2x gesehen!).Da frage ich mich ernsthaft: "mussten oder durften" die Russen im Interesse des Turniersverlaufes gewinnen oder wurden evtl sogar diesbezügliche Richtlinien gegeben?? Verdient ist der Sieg der Russen gar nicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen