Ufa steht im Halbfinal

Salawat Ufa hat den Einzug in den Halbfinal des Spengler Cups geschafft. Die Russen gewannen das KHL-Duell gegen ein harmloses Medvescak Zagreb mit 3:0 und treffen nun auf Davos.

Video «Eishockey: Spengler Cup, Ufa - Zagreb» abspielen

Zusammenfassung Ufa - Zagreb

2:01 min, vom 29.12.2014
Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Den ersten Halbfinal des diesjährigen Spengler Cups zwischen Davos und Ufa sehen Sie am Dienstag ab 14:50 Uhr live auf SRF zwei und www.srf.ch/sport.

Medvescak Zagreb hat ein Problem: Das kroatische KHL-Team schiesst keine Tore. Weder in der Meisterschaft, wo es am zweitwenigsten Treffer erzielt hat, noch am Spengler Cup. In den drei Auftritten in Davos zeigten sich die Kroaten zwar engagiert, aber im Abschluss wenig erfolgreich. Auch gegen Ufa tat sich Zagreb schwer, blieb ohne Tor und hat damit in 3 Spielen nur einen Treffer erzielt.

Wenig Spektakel

Das 1:0 kurz vor Ende des 1. Drittels blieb lange Zeit der einzige Treffer des Spiels. Egor Dubrowsky kehrte von der Strafbank aufs Eis zurück und lancierte gleich den Angriff, den Dmitri Semin erfolgreich abschloss.

Erst in der 50. Minute kamen die Zuschauer in den Genuss eines zweiten Tores: Stanislaw Golowanow erzielte das 2:0 für Ufa und sorgte für die Vorentscheidung. Der Powerplaytreffer von Teemu Hartikainen (54.) sorgte für den deutlichen 3:0-Endstand.

Ungenau und uninspiriert

Zagreb wirkte bemüht, konnte dem favorisierten Ufa jedoch nicht die Stirn bieten. Die Russen zeigten sich verspielt und agierten phasenweise wie in einem Trainingsmatch. So war das Spiel geprägt von Ungenauigkeiten und wirkte über weite Strecken uninspiriert.

Dank dem Sieg trifft Ufa im ersten Halbfinal des Spengler Cups nun auf Gastgeber Davos.

Video «Eishockey: Spengler Cup, Ufa - Zagreb, Interview Irving» abspielen

Interview mit Ufa-Goalie Irving

1:01 min, vom 29.12.2014

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 29.12.2014, 14:50 Uhr