Zum Inhalt springen

Header

Video
Kein Spengler Cup im 2020
Aus sportflash vom 29.09.2020.
abspielen
Inhalt

Wegen der Corona-Pandemie Spengler Cup kann in diesem Jahr nicht stattfinden

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie muss der Spengler Cup 2020 in Davos abgesagt werden.

Zum erst 5. Mal überhaupt in der bald 100-jährigen Geschichte des Spengler Cups ist die Austragung des traditionellen Eishockey-Turniers zwischen Weihnachten und Silvester 2020 nicht möglich. Grund dafür sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie, wie der Veranstalter in einem Communiqué bekannt gibt.

Audio
Gianola: «Der Verlust beläuft sich auf 2 bis 5 Millionen»
00:23 min
abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.

Zu viele Unsicherheiten

Das OK fasste den Entschluss, nachdem es einsehen musste, dass eine Durchführung des Turniers in Davos weder aus gesellschaftlicher noch wirtschaftlicher Sicht Sinn machen würde. Zu viele Argumente hätten gegen eine Austragung gesprochen, heisst es im Schreiben.

Ein Spengler Cup ohne Fan-Zelt, im halbleeren Stadion und ohne Stehplatz-Tribüne hat nichts mehr mit einem Hockeyfest gleich, wie wir es uns gewohnt sind. Selbst mit dem besten Schutzkonzept wäre dies nicht realisierbar gewesen.
Autor: Marc GianolaOK-Präsident

Das grösste Problem sind die Planungsunsicherheiten. Die An- respektive Rückreise der Teams aus Finnland, Russland, Tschechien und Kanada ist zurzeit nicht oder nur unter Einhaltung von Quarantäne-Massnahmen möglich. Zudem sei die Tendenz der Entwicklung der Fallzahlen aktuell klar steigend, was zu mittel- oder kurzfristigen Absagen von einem oder mehreren Teilnehmern führen könnte, so das OK.

Video
Archiv: Kanada triumphiert 2019 überlegen am Spengler Cup
Aus Sport-Clip vom 31.12.2019.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas Steiner  (Tom Stone)
    Die Chefs haben sich in letzter Zeit mehr als eine Enrgleisung geleistet mit den Saisonkarteninhabern. Und den Spenglercup haben sie für B und C Promis an die Wand gefahren. Stimmung? Nur letztes Jahr mit Ambri. Traurig für uns alte HCD-Fans
  • Kommentar von Markus Schaub  (Markus Schaub)
    Hätte der SC durchgeführt werden können, hätte ich es so organisiert: Jetzt die DA-Kartenbesitzer-Rechnungen versandt. Wer bis Mitte Oktober nicht eingezahlt hätte, dessen Platz wäre in den Verkauf gegangen. Das hätte zeitlich problemlos gereicht. Man hätte auf diese Weise mehr als zwei Monate Zeit gehabt. Aus meiner Sicht hätte das ausgereicht.
  • Kommentar von Markus Schaub  (Markus Schaub)
    Ich gratuliere den HCD-Verantwortlichen. So sehr ich die Absage bedaure, gab es keine andere Möglichkeit. Es ist der einzig vernünftige, verantwortungsbewusste Entscheid. Die Gesundheit der Menschheit ist das allerwichtigste und geht allem vor. Diese zu schützen ist allerhöchstprioritär. Das ist mit den Ansammlungen, welche der SC mit sich bringt, unmöglich. Was ich allerdings nicht verstehe: das man vor einem Monat die Rechnung der DA-Besitzer versandt hat. Die Absage war schon damals absehbar.